Erdgasfahrzeuge

Erdgasfahrzeuge

Erdgas anstelle von Benzin oder Diesel ist überraschend günstig und schont dabei auch noch die Umwelt.

Kraftstoff mit vielen Vorteilen

Weltweit sind heute schon fast18 Millionen Fahrzeuge mit Erdgasantrieb unterwegs. In Österreich gibt es über 8.000 zugelassene Erdgasautos. Aus gutem Grund: Erdgas ist ein hocheffizienter, natürlicher Kraftstoff mit überzeugenden Vorteilen.

Als Motortreibstoff wird Erdgas in komprimierter Form eingesetzt. Dieses „Compressed Natural Gas (CNG)“ punktet unter anderem durch
  • sparsamsten Verbrauch / hohe Wirtschaftlichkeit
  • geringen Schadstoffausstoß
  • reduzierte Lärmbelastung

Auch bei der verkehrsbedingten Schadstoffbelastung bringt Erdgas Vorteile: Ein Erdgasauto erzeugt im Vergleich zu einem Benziner (Abgasstandard Euro 4) um bis zu 80 % weniger CO, um bis zu 20 % weniger CO2 und um bis zu 80 % weniger NMHC – Stickstoffoxide entstehen erst gar nicht. Mit Biomethan ist fast klimaneutrales Fahren möglich.


Technisch ausgereift und sicher

Erdgasantriebe beruhen auf dem bewährten Prinzip des Ottomotors. Sie erfüllen ohne aufwändige Abgasreinigung die strengen Auflagen der europäischen Abgasnormen und leisten damit einen wesentlichen Beitrag, den verkehrsbedingten Schadstoffausstoß zu verringern.

Tanks, Leitungen und alle anderen Bauteile des Erdgasantriebs unterliegen strengen Sicherheitsauflagen und Kontrollen. Und dass sie bei einem Unfall zumindest ebenso so sicher sind wie herkömmliche Autos, haben Erdgasfahrzeuge in Crash- und anderen Tests hinlänglich bewiesen.

Parken in Tiefgaragen ist mit Erdgasfahrzeugen gestattet und aus technischer Sicht unbedenklich. Verbotsschilder bezogen sich ursprünglich auf Flüssiggas-angetriebene Fahrzeuge. Flüssiggas ist schwerer als Luft und kann daher im Fall eines Austritts nicht so leicht entweichen wie das leichte Erdgas. Eine Richtlinie des OIB (Öst. Institut für Bauwesen) trägt der Unbedenklichkeit von Erdgasautos Rechnung, die meisten Bundesländer (ua. NÖ) haben ihre Landesgesetze bereits angepasst. Allerdings können die Eigentümer die Einfahrt in Einzelfällen verbieten. Wenn Sie in Ihrem Haus eine Tiefgarage benützen, welche die Einfahrt von Gasbetriebenen Kfz verbietet, sprechen Sie mit dem Betreiber und weisen Sie auch darauf hin, dass die Einfahrt von Erdgasfahrzeugen grundsätzlich erlaubt ist!

Unschlagbar günstig

Erdgasfahrzeuge fahren nicht nur umweltschonend und zuverlässig. Sie sind auch überraschend sparsam im Verbrauch und damit unschlagbar günstig.

Erdgas ist nicht nur billiger als Benzin oder Diesel. Es enthält auch deutlich mehr Energie: 1 kg Erdgas entspricht der energetischen Leistung von 1,5 l Benzin oder 1,3 l Diesel.

Der Erdgas-Vergleichsrechner zeigt Ihnen im Handumdrehen, wie viel Treibstoffkosten Sie durch den Umstieg auf ein konkretes Erdgasauto sparen könnten. 
Downloads
Fahren mit Erdgas
PDF-Datei, 569 kB