CO2USE

CO2USE

Ein aussichtsreiches Forschungsprojekt der EVN beschäftigt sich mit der Bindung von Kohlendioxid in biotechnologischen Prozessen. Dabei sinkt der CO2-Ausstoß. Gleichzeitig wird ein neuer Biokunststoff hergestellt.

Aus CO2 wird Biokunststoff

Heute wird CO2 als Endprodukt von Verbrennungen einfach in die Atmosphäre ausgestoßen. Als wichtigste Maßnahme, um den CO2-Ausstoß zu begrenzen, gilt daher die Reduktion des Einsatzes fossiler Brennstoffe.  Ein neuer, ergänzender Ansatz ist das Recycling: CO2 wird gezielt einem pflanzlichen Produktionszyklus zugeführt und durch Photosynthese zu Biomasse umgewandelt.
 
Bei der Photosynthese verwenden Pflanzen Licht und CO2, um Biomasse aufzubauen. Im damit verbundenen Wachstumsprozess entstehen Kohlenhydrate, die je nach Pflanze in unterschiedlicher Form auftreten. Im Projekt CO2USE wird dieser natürliche Vorgang genutzt, um mit Hilfe von Sonnenlicht, Mikroalgen und CO2 einen Biokunststoff herzustellen: Polyhydroxybuttersäure (PHB) hat einen weiten Anwendungsbereich und kann hochwertige fossile Kunststoffe ersetzen.


Das Verfahren

Die EVN testet das Verfahren zusammen mit der Universität für Bodenkultur Wien und Andritz im kalorischen Kraftwerk Dürnrohr. Zunächst wird das CO2 mit einem speziellen Verfahren aus den Abgasen gefiltert. Das so gewonnene CO2 wird dann als Dünger einer Cyanobakterienkultur zugeführt.
 
Cyanobakterien sind Mikroorganismen, die überall in natürlichen Gewässern vorkommen. Sie haben besonders gute CO2-Bindeeigenschaften. In unserer Testvorrichtung werden die Bakterien in speziellen Reaktoren gezüchtet, die durch die ständige Düngung mit CO2 ein optimales Wachstum ermöglichen. Nach der Ernte der Bakterien wird aus ihnen Biokunststoff gewonnen.
 
Ein wichtiger Aspekt des Projekts CO2USE besteht in der vollständigen Verwertung der Biomasse. Der gewonnene Biokunststoff ist z.B. für die Auto-Produktion interessant. Die Reststoffe der gewonnenen Biomasse werden zu Biogas verarbeitet. Beim Einsatz in einem Wärmekraftwerk wird dieses Biogas dem Produktionszyklus rückgeführt, wodurch ein nachhaltiger Prozess ohne Abfälle geschaffen worden ist.

Das Projekt CO2USE ist Anfang 2012 gestartet und soll bis 2018 laufen. Neuigkeiten erfahren Sie hier und über den EVN Newsletter.