Basisinformation

Die EVN notiert seit 1989 an der Wiener Börse und behauptet sich trotz ihres geringen Streubesitzes von 15,9 % als attraktives und stabiles Investment. Seit dem Börsegang beläuft sich der Total Shareholder Return auf 7,76 % p.a.


Die Bemühungen der EVN im Sinne einer nachhaltig orientierten Unternehmensführung wurden auch mehrfach durch die Aufnahme in Nachhaltigkeitsindizes bestätigt. Sie bieten Investoren die Möglichkeit gezielt in Unternehmen zu investieren, die weltweit anerkannte Standards für die Verantwortung gegenüber Umwelt und Stakeholdern erfüllen.
 

Grundkapital 330.000.000,00 EUR
Stückelung 179.878.402 nennwertlose Stückaktien
ISIN-Wertpapierkennnummer AT000741053 (OeKB)
Ticker-Symbole EVNV.VI (Reuters); EVN AV (Bloomberg); EVN (Dow Jones); EVNVY (ADR)
Börsenotierung Wiener Börse
ADR-Programm
 
Sponsored Level I ADR programme
(5 ADR = 1 Aktie)
Depositary The Bank of New York Mellon
Nachhaltigkeitsindizes VÖNIX, FTSE4Good, Ehtibel, ECPI
Ratings A2, stabil (Moody's)
A-, stabil (Standard & Poor's)


Meldepflichtige Stimmrechtsschwellen:

Mit Beschluss der Hauptversammlung vom 16. Jänner 2014 und gemäß § 91 (6) Börsegesetz wurde § 5 der Satzung der EVN um einen Absatz ergänzt, der nun lautet wie folgt:

„(3) Erwerbe und Veräußerungen von Aktien der Gesellschaft iSd § 91 Abs 1 Börsegesetz 1989 sind bereits dann meldepflichtig, wenn als Folge dieses Erwerbs oder dieser Veräußerung der Anteil an den Stimmrechten 3 vH übersteigt oder unterschreitet.“

Die Anpassung der meldepflichtigen Stimmrechtsschwellen wurde mit Wirkung zum 8. Mai 2014 gemäß § 91 (6) BörseG veröffentlicht und somit wirksam.


Kapitalmaßnahmen der Vergangenheit:
  • November 2010: Kapitalerhöhung
Die EVN hat im Oktober und November 2010 eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Die EVN wird den Nettoemissionserlös von rund 175 Mio. Euro zur Stärkung der Bilanzstruktur sowie für Investitionen in erneuerbare Energieprojekte in Niederösterreich und den Ausbau von Wasserkraft in Österreich und den angrenzenden Ländern verwenden.
  • April 2008: Aktiensplit 1:4
  • Juli 2004: Kapitalerhöhung
  • Juli 2001: Kapitalerhöhung
  • Juni 2000: Aktiensplit 1:3
  • Jänner 1996: Ausgabe von Gratisaktien im Verhältnis 5:1
  • Mai 1991: Aktiensplit 1:10