Finanzstrategie


Die EVN verfolgt eine ausgewogene Mittelverwendungsstrategie, die sowohl eine attraktive Dividendenpolitik als auch eine ausreichende Finanzkraft zur Sicherstellung der Investitionsvorhaben
ermöglicht. Folgende Aspekte stehen dabei im Fokus:
  • Sicherstellung der Einstufung im Bereich „Investment Grade“ durch Ratingagenturen, um attraktive Finanzierungskosten sicherzustellen
  • Ausgewogene Investitionspolitik zur Unternehmenswertsteigerung
  • Absicherung der Ergebnisbeiträge aus den Auslandsaktivitäten und den strategischen Beteiligungen
  • Aufrechterhaltung einer attraktiven Dividendenpolitik

Beim Abschluss sämtlicher Finanzierungstransaktionen wird auf die Ausgewogenheit und Diversifikation der eingesetzten Finanzierungsinstrumente, der angesprochenen regionalen Märkte und der Kontraktpartner geachtet.

Auf die Steuerung des Fälligkeitsprofils und der Zinsbindungsstruktur wird besonderes Augenmerk gelegt. Bei Finanzierungen in Fremdwährungen wird das Wechselkursänderungsrisiko bei Abschluss des Vertrags gesichert, um der Volatilität auf den Währungsmärkten nicht ausgesetzt zu sein.

Bei der Ausrichtung der Finanzierungsstrategie dienen die folgenden Indikatoren als Eckpfeiler:

Eckpfeiler der Finanzierung 30.9.2018 30.9.2017 30.9.2016
Eigenkapitalquote 52,3 % 48,8 % 42,3 %
Net Debt Coverage (FFO) 69,0 % 48,7 % 37,3 %
Interest Cover (FFO) 14,4x 10,1x 8,5x