05.05.2017

EVN plant die Ausgabe eigener Aktien an Arbeitnehmer

Der Vorstand der EVN AG hat am 5. Mai 2017 beschlossen, maximal 255.000 der eigenen Aktien im Laufe des dritten Kalenderquartals des Jahres 2017 an Arbeitnehmer der Gesellschaft sowie bestimmter verbundener Unternehmen auszugeben.
Der Vorstand der EVN AG hat am 5. Mai 2017 beschlossen, maximal 255.000 der eigenen Aktien im Laufe des dritten Kalenderquartals des Jahres 2017 an Arbeitnehmer der Gesellschaft sowie bestimmter verbundener Unternehmen auszugeben. Die Ausgabe erfolgt einerseits an Mitarbeiter, welche aufgrund einer Betriebsvereinbarung Anspruch auf eine Sonderzahlung haben und vom diesbezüglichen Wahlrecht Gebrauch machen, sowie andererseits an einen Mitarbeiterkreis des Kraftwerksbereichs als Zuwendung für besondere Leistungen im Zusammenhang mit Netzstabilisierung und Versorgungssicherheit. Bei der EVN AG besteht derzeit kein Aktienoptionsprogramm.

Die zu übertragenden eigenen Aktien sind auf Inhaber lautende Stammaktien der EVN AG. Die Übertragung der eigenen Aktien an die Arbeitnehmer hat auf die Börsezulassung der Aktien des Emittenten keine Auswirkungen.

Auf Basis von früheren Aktienrückkaufprogrammen hält die EVN aktuell 2.036.069 eigene Aktien, die einem Anteil von 1,1 % am Grundkapital entsprechen.
Zurück zur Übersicht Artikel per Email senden Drucken