17.01.2008

79. ordentliche Hauptversammlung der EVN AG

Dividende von 1,50 EUR beschlossen

Dividende:

In der heutigen 79. ordentlichen Hauptversammlung der EVN AG wurde die Ausschüttung einer Dividende pro Aktie von 1,50 EUR beschlossen. Im vorigen Geschäftsjahr war eine Dividende von 1,40 EUR (1,20 EUR Basis + 0,20 EUR Bonus) pro Aktie ausgeschüttet worden.

Kapitalerhöhung und Satzungsänderung (Aktiensplit):

Beschlossen wurde auch eine Erhöhung des Grundkapitals sowie ein Aktiensplit im Verhältnis 1:4. Das Grundkapital wird aus Gesellschaftsmitteln von bisher EUR 99,069.392,62 um EUR 200,930.607,38 auf EUR 300,000.000 erhöht. Durch den Aktiensplit im Verhältnis 1:4 wird die Unterteilung des Grundkapitals von derzeit 40,881.455 ausgegebenen Stückaktien auf 163,525.820 Stückaktien geändert. Die Aktie wird dadurch leichter handelbar.

Aktienrückkaufprogramm:

Darüber hinaus hat die Hauptversammlung den Vorstand ermächtigt, auf den Inhaber lautende eigene Stückaktien bis höchstens 10 % des Grundkapitals der EVN AG während einer Geltungsdauer von 18 Monaten ab dem Tag der Beschlussfassung zu erwerben und ohne weiteren Beschluss der Hauptversammlung einzuziehen.

Wahl in den Aufsichtsrat: Hans-Peter Villis, Vorsitzender des Vorstands der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, wurde gemäß Satzung der EVN AG mit Wirkung zum 18. Jänner 2008 für den Rest der Funktionsperiode der Aufsichtsratsmitglieder in den Aufsichtsrat der EVN AG gewählt. Hintergrund für diese Wahl ist, dass Dr. Amir Ghoreishi mit Wirkung vom 20. Dezember 2007 sein Mandat als Mitglied des Aufsichtsrats der EVN AG zurück gelegt hat.

Zurück zur Übersicht Artikel per Email senden Drucken