25.07.2006

Änderung der Aktionärsstrukur

Die EVN AG teilt mit, dass

Die EVN AG teilt mit, dass die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG bekannt gegeben hat, daß die von ihr gehaltenen Anteile an den Stimmrechten der EVN AG 5 % unterschreiten.

Die EVN AG teilt weiters mit, dass die EnBW Energie Baden-Württemberg AG bekannt gegeben hat, dass sie am 13.7.2006 Aktien der EVN AG erworben hat und damit die Schwelle von 30 % der Stimmrechte an der EVN AG überschritten hat. Weiters hat die EnBW bekannt gegeben, dass seit 13.7.2006 zu ihren Stimmrechten an der EVN AG weitere Stimmrechte der EVN AG hinzuzurechnen sind, die sie aufgrund einer förmlichen Vereinbarung durch einseitige Willenserklärung erwerben kann oder erwerben muss. Nach Ausübung der einseitigen Willenserklärung und Übertragung der Aktien würde EnBW die Schwelle von 35 % der Stimmrechte der EVN AG überschreiten.

Mehrheitseigentümer der EVN AG ist auf Basis der verfassungsrechtlichen Vorschriften mit 51 % das Land NÖ, welches die Anteile über die Landes-Beteiligungsholding GmbH hält. Die übrigen Aktien entfallen auf den Streubesitz.
 

Zurück zur Übersicht Artikel per Email senden Drucken