04.05.2006

EVN gewinnt beim NÖ Klimapreis

Das Land Niederösterreich hat in Kooperation mit der Wirtschaftskammer NÖ heuer erstmals den Ökomanagement Klimapreis vergeben
Der Preis wird an niederösterreichische Unternehmen, die herausragende, innovative Ideen, Konzepte, Entwicklungen oder Produkte zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen entwickelt und umgesetzt haben, verliehen. Der Ökomanagement Klimapreis wird in den Kategorien Produktion, Gebäude, Mobilität und Offene Kategorie unterteilt.

Die EVN AG wurde mit dem Projekt: „teilautarke Energieversorgung von Bad Vöslau durch Einsatz erneuerbarer Energien“ in der offenen Kategorie prämiert. Das innovative Biomasseprojekt wurde von EVN AG gemeinsam mit der Stadtgemeinde und der Fernwärmegenossenschaft Bad Vöslau verwirklicht. Die Biomasseanlage gewährleistet gemeinsam mit der Klärschlammverwertung und der Biogasverwertung eine teilautarke Energieversorgung von Bad Vöslau und spart jährlich 3.200 Tonnen CO2 ein.

EVN Vorstandssprecher Dr. Burkhard Hofer zu dieser erfreulichen Auszeichnung: "Wir freuen uns mit diesem Projekt einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Als internationaler Energie- und Umweltdienstleister stellt sich die EVN Gruppe bewußt der mit ihrer Tätigkeit verbundenen Verantwortung und geht sorgsam damit um. Wir verwenden seit Jahren im Wärmebereich Biomasse als erneuerbaren Energieträger und sind bereits der größte österreichische Biomasse-Wärmeversorger. Ab Mitte 2006 werden bereits 60 % der von der EVN gelieferten kommunalen Fernwärme aus Biomasse stammen.“
Zurück zur Übersicht Artikel per Email senden Drucken