18.07.2008

EVN plant Durchführung eines Aktienrückkaufprogramms eigener Aktien

In der 79. ordentlichen Hauptversammlung der EVN AG vom 17. Jänner 2008 wurde der Vorstand gem. § 65 Abs. 1 Z 8 AktG ermächtigt, eigene Aktien der Gesellschaft zu erwerben
Der Vorstand der EVN AG hat nunmehr beschlossen, von dieser Ermächtigung zum Rückkauf eigener Aktien Gebrauch zu machen. Beabsichtigt ist, ein Volumen von bis zu 1.000.000 Stück Aktien – dies entspricht bis zu 0,612% des derzeitigen Grundkapitals – über die Wiener Börse rückzukaufen.

Der Rückkauf erfolgt mit dem Hauptzweck der Verbesserung von Angebot und Nachfrage für die EVN Aktie an der Wiener Börse, da diese nach Einschätzung der Gesellschaft unterbewertet ist, wobei jedoch der Handel mit eigenen Aktien als Erwerbszweck ausgeschlossen ist. Das Rückkaufprogramm beginnt am 24. Juli 2008 und endet spätestens am 31. März 2009.

Angaben zum Rückkaufprogramm gemäß § 5 Abs. 2 der Veröffentlichungsverordnung 2002:
  1. Tag des Ermächtigungsbeschlusses der Hauptversammlung war der 17.1.2008.
  2. Tag der Veröffentlichung des Hauptversammlungsbeschlusses über die Ermächtigung zum Aktienrückkauf gem.§ 82 Abs. 8 BörseG war der 17.7.2008.
  3. Beginn des Aktienrückkaufprogramms 24.7.2008, voraussichtliche Dauer bis 31.3.2009.
  4. Das Rückkaufprogramm bezieht sich auf die auf Inhaber lautenden Stammaktien der EVN AG.
  5. Beabsichtigt ist, ein Volumen von bis zu 1.000.000 Stück Aktien – dies entspricht bis zu 0,612% des derzeitigen   
    Grundkapitals – rückzukaufen.
  6. Gemäß dem Beschluss der Hauptversammlung darf der Rückkauf zu einem niedrigsten Gegenwert, der dem Börsekurs des dem Tag der Ausübung dieser Ermächtigung vorangehenden Börsetages abzüglich eines 5%igen Abschlages entspricht, und zu einem höchsten Gegenwert, der dem Börsekurs des dem Tag der Ausübung dieser Ermächtigung  vorangehenden Börsetages samt einem 5 %igen Aufschlag entspricht, erfolgen.
  7. Der Rückkauf der eigenen Aktien wird über die Wiener Börse erfolgen. Der Hauptzweck des Aktienrückkaufprogramms ist  die Verbesserung von Angebot und Nachfrage für die EVN Aktie an der Wiener Börse, da diese nach Einschätzung der Gesellschaft unterbewertet ist, wobei jedoch ein Handel mit eigenen Aktien zu Erwerbszwecken ausgeschlossen ist.
  8. Das Rückkaufprogramm hat keine Auswirkungen auf die Börsezulassung der Aktien des Emittenten.
  9. Die EVN AG hat derzeit kein Aktienoptionsprogramm.

    Die EVN AG beabsichtigt, die Veröffentlichungspflichten gem. §§ 6 und 7 Veröffentlichungsverordnung 2002 durch die Veröffentlichung von Angaben über die Internetseite www.investor.evn.at zu erfüllen.
Zurück zur Übersicht Artikel per Email senden Drucken