18.09.2012

EVN und VERBUND eröffnen die erste Kraftwerksstufe des Wasserkraftwerks Ashta in Albanien

Strom für rund 100.000 Haushalte
Die Projektgesellschaft „Energji Ashta“ und ihre Eigentümer EVN und VERBUND eröffnen heute die erste Kraftwerksstufe des Kraftwerks Ashta (Ashta I) am Fluss Drin im Norden Albaniens. Mit dem Bau wurde im März 2010 begonnen.

Das Wasserkraftprojekt besteht aus zwei Kraftwerksstufen (Ashta I und Ashta II – geplante Fertigstellung März 2013) und hat eine Gesamtleistung von 53 MW. Künftig werden jährlich 240 Mio. kWh Strom erzeugt, womit rund 100.000 albanische Haushalte mit erneuerbarer Energie versorgt und rund 114.000 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden können. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 200 Mio. Euro. Die Kraftwerksstufen werden mit jeweils 45 Turbinen der HYDROMATRIX®-Technologie ausgerüstet, die eine besonders effiziente Nutzung der Wasserkraft ermöglicht. Damit ist Ashta das weltweit größte Wasserkraftwerk mit dieser österreichischen Innovation.

Dem Projekt liegt der erste Großwasserkraftwerks-Konzessionsvertrag der Republik Albanien mit ausländischen Partnern zugrunde. Am Ende der 35-jährigen Konzessionsperiode wird das Kraftwerk an die Republik Albanien übergeben. Der in Ashta erzeugte Strom wird für eine Laufzeit von
15 Jahren zur Gänze von dem staatlichen albanischen Energieversorger Korporata Elektroenergjetike Shqiptare (KESH) abgenommen; danach kann der Vertrag entweder verlängert oder der Strom frei am Markt verkauft werden.

Das Projekt Ashta wurde nach den Regeln des Clean Development Mechanism (CDM) der United Nations Framework Convention on Climate Change (UNFCCC) errichtet. Der CDM sieht einen umfangreichen Dialog mit den Anspruchsgruppen vor, der hier, auf in Albanien bislang einzigartige Weise, umgesetzt wurde. Neben einem professionellen Stakeholder Management auf nationaler Ebene wurden lokale Anspruchsgruppen wie Gemeinden, Anrainer, Bevölkerung in regelmäßigen Bürgerinformationsveranstaltungen umfangreich informiert.
Zurück zur Übersicht Artikel per Email senden Drucken