11.01.2000

EVN Strompreissenkung

EVN zieht Strompreissenkung auf 1. März 2000 vor-Energiepreissenkung mit einem Gesamtvolumen in Höhe von 230 Mio ATS
Die EVN AG wird mit 1. März 2000 ihre Preise für die Lieferung elektrischer Energie an Haushalts, Landwirtschafts- und Gewerbekunden sowie für Industriekunden, sofern diese nicht bereits selbst Zugang zum freien Markt haben, senken. Das Gesamtvolumen von 230 Mio ATS entspricht umgelegt auf alle Kundengruppen einer Verminderung um durchschnittlich 7%.

Damit zieht die EVN einen Großteil der für August 2001 angekündigten Preissenkung um eineinhalb Jahre vor und macht damit ihren Kunden bereits jetzt Vorteile der EVN beim künftig günstigeren Stromeinkauf im liberalisierten Strommarkt zugänglich. Ab 31. August 2001 wird die EVN die von ihr benötigte Elektrizität zur Gänze am liberalisierten Strommarkt frei einkaufen können. Dieser freie Marktzugang ist eine entscheidende Voraussetzung für die EVN, ihren Kunden auch in Zukunft wettbewerbsfähige Tarife und Preise bieten zu können.

GD Dr. Gruber: "Mit dieser Strompreissenkung verstärkt die EVN ihr Profil als einer der günstigsten Stromanbieter Österreichs und verbessert damit ihre Ausgangsposition für das neue Wettbewerbsumfeld".

In Folge der Preissenkung werden zukünftig etwa

  • niederösterreichische Durchschnittshaushalte um 277 ATS/Jahr weniger
  • Mehrpersonenhaushalte um 714 ATS/Jahr weniger
  • Kleingewerbebetriebe um 6.832 ATS/Jahr weniger und
  • mittelständische Gewerbebetriebe um 9.627 ATS/Jahr weniger

als im österreichischen Durchschnitt bezahlen müssen (alle Beträge incl. USt.).
Zurück zur Übersicht Artikel per Email senden Drucken
Archiv
2020 (86 Pressemeldungen)
2019 (111 Pressemeldungen)
2018 (99 Pressemeldungen)
2017 (100 Pressemeldungen)
2016 (133 Pressemeldungen)
2015 (69 Pressemeldungen)
2014 (62 Pressemeldungen)
2013 (61 Pressemeldungen)
2012 (53 Pressemeldungen)
2011 (63 Pressemeldungen)
2010 (52 Pressemeldungen)
2009 (40 Pressemeldungen)
2008 (26 Pressemeldungen)
2007 (22 Pressemeldungen)
2006 (26 Pressemeldungen)
2005 (21 Pressemeldungen)
2004 (12 Pressemeldungen)
2003 (22 Pressemeldungen)
2002 (14 Pressemeldungen)
2001 (11 Pressemeldungen)
2000 (16 Pressemeldungen)
1999 (9 Pressemeldungen)
1998 (12 Pressemeldungen)