04.12.2010

Fertigstellung Trinkwasser-Transportleitung Sallapulka - Geras - Langau und Hochbehälter Trautmannsd

Nach Gesamtfertigstellung im Jahre 2012 dient diese Transportleitung der langfristigen Absicherung der Wasserversorgung im Waldviertel.
Am 4. Dezember 2010 erfolgte mit dem Eröffnungsfest der Abschluss der Errichtung der Trinkwasser-Transportleitung Sallapulka - Geras - Langau und des Hochbehälter Trautmannsdorf. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund € 1.800.000,00. Dieser Leitungsabschnitt weist eine Länge von ca. 11,9 km auf. Das Projekt umfasst auch den Bau eines Hochbehälters mit 2000 m³ Nutzinhalt in Trautmannsdorf (Stadtgemeinde Geras).

Am 14.April erfolgte der Spatenstich für diesen 2. Teil der überregionalen EVN Wasser Transportleitung vom Weinviertel ins Waldviertel. Der erste Teil von Raabs nach Ludweis - Aigen konnte bereits im Vorjahr fertig gestellt werden. Nach Gesamtfertigstellung im Jahre 2012 dient diese Transportleitung der
langfristigen Absicherung der Wasserversorgung im Waldviertel.

Bürgermeister Ing. Franz Linsbauer: „Jahrzehntelang haben die Bürger von Langau sehr hartes Wasser mit einer Härte von ca. 28 bis 32° dH und trotz Aufbereitung mit Eisen und Manganverunreinigungen trinken müssen. Durch das neue Trinkwasser der EVN Wasser sinkt die Härte auf 13 – 18° dH. Die Verunreinigung der Leitungen mit Eisen und Mangan gehört nun der Geschichte an. Da wir das Trinkwassernetz bereits am 1.1.2008 an EVN Wasser übergeben haben, sind wir nun alle Sorgen mit dem Trinkwasser los.“

Generaldirektor Dr. Burkhard Hofer, EVN AG: „Wasser ist ein wesentlicher Teil der Umweltaktivitäten der EVN Gruppe. Die Wasserversorgung ergänzt die kommunalen Dienstleistungen der EVN für die Gemeinden in Niederösterreich. Die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte für Trinkwasser ist für EVN Wasser eine Selbstverständlichkeit. Trotzdem investiert EVN Wasser seit mehr als 15 Jahren in die Errichtung neuer Brunnenfelder und Verbindungsleitungen. Ziel dieser Maßnahmen ist es,
die Versorgungssicherheit zu heben und andererseits die Wasserqualität noch weiter zu verbessern.”

Landesrat Dr. Stephan Pernkopf: „Die Wasserversorgung ist eine entscheidende Grundlage für die hohe Lebensqualität in Niederösterreich. Das Land hat sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit den Gemeinden
und den Wasserversorgungsunternehmen die Wasserversorgung noch weiter zu verbessern und für die Zukunft zu sichern. Die Vernetzung bestehender Anlagen mit überregionalen Transportleitungen wie jener der EVN Wasser ist ein wichtiger Beitrag, um die Krisensicherheit der Wasserversorgung zu erhöhen.“

EVN Wasser ist als 100 %-ige Tochtergesellschaft der EVN AG für den Bereich der Trinkwasserver- und der Abwasserentsorgung in Niederösterreich zuständig und versorgt derzeit ca. 660 Katastralgemeinden und damit ca. 500.000 Einwohner in Niederösterreich mit Trinkwasser, davon rd. 60.000 Einwohner direkt. Das Unternehmen ist das zweitgrößte Wasserversorgungsunternehmen in Österreich.
Zurück zur Übersicht Artikel per Email senden Drucken
Archiv
2020 (86 Pressemeldungen)
2019 (111 Pressemeldungen)
2018 (99 Pressemeldungen)
2017 (100 Pressemeldungen)
2016 (133 Pressemeldungen)
2015 (69 Pressemeldungen)
2014 (62 Pressemeldungen)
2013 (61 Pressemeldungen)
2012 (53 Pressemeldungen)
2011 (63 Pressemeldungen)
2010 (52 Pressemeldungen)
2009 (40 Pressemeldungen)
2008 (26 Pressemeldungen)
2007 (22 Pressemeldungen)
2006 (26 Pressemeldungen)
2005 (21 Pressemeldungen)
2004 (12 Pressemeldungen)
2003 (22 Pressemeldungen)
2002 (14 Pressemeldungen)
2001 (11 Pressemeldungen)
2000 (16 Pressemeldungen)
1999 (9 Pressemeldungen)
1998 (12 Pressemeldungen)