29.11.2002

Memorandum über "österreichische Stromlösung" nach Brüssel abgeschickt

Memorandum über "österreichische Stromlösung" nach Brüssel abgeschickt - Partnerunternehmen beginnen mit Voranmeldegesprächen
Auf der Grundlage des gestern bei der zuständigen EU Wettbewerbsbehörde überreichten Memorandums über den geplanten wirtschaftlichen Zusammenschluß des Stromgeschäftes der Unternehmen BEWAG, Energie AG Oberösterreich, EVN, Linz AG, Verbundgesellschaft und Wien Energie, soll in den nächsten Tagen die bei solchen Verfahren üblichen Voranmeldegespräche aufgenommen werden.

Künftig sollen die gemeinsamen Gesellschaften von Verbundgesellschaft und EnergieAllianz - APT und E&S Neu - für alle Partnerunternehmen tätig werden. Der Zusammenschluß ist auf Dauer angelegt. Mit dem geplanten Zusammenschluß, soll einerseits die Wettbewerbsfähigkeit der österreichischen Stromwirtschaft im künftig gänzlich liberalisierten europäischen Strommarkt gestärkt und die ökologische Ausrichtung der österreichischen Stromversorgung nachhaltig gesichert werden.
Zurück zur Übersicht Artikel per Email senden Drucken
Archiv
2020 (86 Pressemeldungen)
2019 (111 Pressemeldungen)
2018 (99 Pressemeldungen)
2017 (100 Pressemeldungen)
2016 (133 Pressemeldungen)
2015 (69 Pressemeldungen)
2014 (62 Pressemeldungen)
2013 (61 Pressemeldungen)
2012 (53 Pressemeldungen)
2011 (63 Pressemeldungen)
2010 (52 Pressemeldungen)
2009 (40 Pressemeldungen)
2008 (26 Pressemeldungen)
2007 (22 Pressemeldungen)
2006 (26 Pressemeldungen)
2005 (21 Pressemeldungen)
2004 (12 Pressemeldungen)
2003 (22 Pressemeldungen)
2002 (14 Pressemeldungen)
2001 (11 Pressemeldungen)
2000 (16 Pressemeldungen)
1999 (9 Pressemeldungen)
1998 (12 Pressemeldungen)