15.10.1999

Preissituation im österreichischen Strommarkt erfordert bilanzielle Vorsorgen im Jahresabschluß 1998

Preissituation im österreichischen Strommarkt erfordert bilanzielle Vorsorgen im Jahresabschluß 1998/99 der EVN -- Dividende von ATS 30.- pro Aktie für das Geschäftsjahr 1998/99 in Vorjahreshöhe in Aussicht gestellt
Die infolge der Strommarktöffnung verschärfte Preissituation hat bereits im 3. Quartal 1998/99 Bewertungsanpassungen bei Kraftwerken und Rückstellungen für langfristige Strombezugsverpflichtungen notwendig gemacht.

In den Sommermonaten 1999 wurden die Energiepreise
durch das Bestreben der ausländischen Konkurrenz, mit Dumpingkonditionen zugelassene Kunden und Märkte als Referenzen zu gewinnen, in diesem Kundensegment auf ein Niveau im Bereich der Grenzkosten von kalorischen Erzeugungsanlagen gedrückt. Dieser dramatische Preisverfall macht eine Neubewertung der EVN Kraftwerke unter Einbeziehung der Strombezugsrechte im Rahmen des Jahresabschlusses 1998/99 (1. Oktober 1998 - 30. September 1999) erforderlich. Die Größenordnung der Bewertungsanpassung wird voraussichtlich zwischen 5 und 6 Mrd ATS liegen und zu einer fast vollständigen außerordentlichen Wertberichtigung der Restbuchwerte von EVN Kraftwerken führen.

Diese bilanziellen Maßnahmen werden - trotz des erwarteten guten operativen Ergebnisses - ein egatives Gesamtergebnis bewirken. Durch entsprechende Auflösung von Rücklagen kann sichergestellt werden, daß ein positives Bilanzergebnis ausgewiesen und eine Dividende in Vorjahreshöhe (ATS 30.- pro Aktie) - vorbehaltlich der Entscheidung der sozietären Organe - möglich sein wird.

Die dargestellten Maßnahmen beziehen sich ausschließlich auf den Strombereich, sind ihrem Charakter nach als einmalig anzusehen und führen durch die Entlastung der Ergebnisse künftiger Geschäftsjahre zu einer Stärkung der Wettbewerbs-position der EVN.
Zurück zur Übersicht Artikel per Email senden Drucken
Archiv
2020 (86 Pressemeldungen)
2019 (111 Pressemeldungen)
2018 (99 Pressemeldungen)
2017 (100 Pressemeldungen)
2016 (133 Pressemeldungen)
2015 (69 Pressemeldungen)
2014 (62 Pressemeldungen)
2013 (61 Pressemeldungen)
2012 (53 Pressemeldungen)
2011 (63 Pressemeldungen)
2010 (52 Pressemeldungen)
2009 (40 Pressemeldungen)
2008 (26 Pressemeldungen)
2007 (22 Pressemeldungen)
2006 (26 Pressemeldungen)
2005 (21 Pressemeldungen)
2004 (12 Pressemeldungen)
2003 (22 Pressemeldungen)
2002 (14 Pressemeldungen)
2001 (11 Pressemeldungen)
2000 (16 Pressemeldungen)
1999 (9 Pressemeldungen)
1998 (12 Pressemeldungen)