28.10.2010

kabelsignal AG übernimmt weitere Kabelnetze

Modernisierung des Netzes Ober-Grafendorf bereits in Fertigstellung
kabelsignal AG hat mit Wirkung ab 1.8.2010 sämtliche Anteile an der Kabel-TV Pielachtal Gesellschaft m.b.H. (Ober-Grafendorf, Weinburg und Hofstetten-Grünau) und ab 1.10.2010 die Netze in Eschenau, Hainfeld, Lilienfeld, Rohrbach an der Gölsen, Traisen und St. Veit an der Gölsen übernommen und bietet demnächst ihre umfassenden Multimediadienstleistungen (KabelTV, KabelNet und KabelTel sowie zahlreiche Zusatzprodukte) auch im Pielach-, Traisen- und Gölsental an.

Die Modernisierung des Netzes Ober-Grafendorf wird noch im November abgeschlossen sein. Damit werden den Kunden mehr Fernsehprogramme in Top-Qualität (zahlreiche Programme in HD-Qualität und ein Kanal bereits in 3D-HD-Qualität), noch leistungsfähigeres Breitbandinternet und kostengünstige Telefoniedienstleistungen aus einer Hand angeboten.

Der bisherigen Betreiber der Netze im Pielachtal wird auch nach der Übernahme weiterhin als Ansprech- und Servicepartner vor Ort verfügbar sein. Der bisherige Betreiber der Netze in Eschenau, Hainfeld, Lilienfeld, Rohrbach an der Gölsen, Traisen und St. Veit an der Gölsen steht im Rahmen der Netzübernahme und –einbindung in das kabelsignal-Netz mit voller Kraft zur Verfügung, in der Folge wird er sich aus persönlichen Gründen verändern.

kabelsignal Vorstand Dr. Alois Ecker: „Es ist beabsichtigt, die übernommene Netze zum Teil noch im Jahr 2010 bzw. im Jahr 2011 technisch hochzurüsten, so dass überall Kabelfernsehen, Breitbandinternet- und Telefoniedienstleistungen in der bekannten kabelsignal-Qualität angeboten werden können. Darüber hinaus wird damit auch die Versorgungssicherheit wesentlich verbessert. Unsere lukrativen Bündelprodukte (Kabelfernsehen + Breitbandinternet + Telefonie) und Services wie Spam- und Virenschutz, zentrale Festplatte, Backupsicherungen und Alarmanlagen werden sehr gut nachgefragt und zeigen deutlich die Serviceorientierung unseres Unternehmens.“

Bürgermeister DI Handlfinger (Ober-Grafendorf): „Ich freue mich über die hinkünftige Zusammenarbeit mit kabelsignal, ich kenne ja das Unternehmen schon aus meiner Studienzeit gut, da ich damals bei kabelsignal in St. Pölten als Ferialpraktikant tätig war. Aufgrund der räumlichen Nähe zur Landeshauptstadt waren den Ober-Grafendorfern seit jeher die Leistungen der kabelsignal bestens bekannt. Diese Übernahme wird daher von der Bevölkerung auch als überaus positiv gesehen. Gerade als Bürgermeister freut es mich aber auch, dass der bisherige Netzbetreiber, die Franz Fuchs GmbH auch weiterhin als Service- und Beratungscenter eingebunden bleibt.“

Bürgermeister Hösl (Hofstetten-Grünau): „Leistungsfähige Infrastruktur ist für ländliche Gemeinden am Rande von Ballungszentren mehr denn je von größter Bedeutung. Mit der kabelsignal AG hatte ich bereits seit der Breitbandinitiative des Landes NÖ (2003) beste Erfahrungen. Damals war unser Kabelnetz noch nicht für leistungsfähiges Breitbandinternet ausgelegt. Mit der unter der Marke wavenet bekannten Funktechnologie hatten wir bereits damals beste Erfahrungen. Wenn wir nun schon bald über ein hochmodernes Netz der nächsten Generation verfügen werden, so sehe ich das als einen wichtigen Meilenstein für unsere Region an. Ich werde daher das Projekt zum Vorteil unserer Bürger mit besten Kräften unterstützen.“

Bürgermeister Kalteis (Weinburg): „Als passionierter Bergsteiger ist es mir wichtig gute Seilschaften zu haben. Wenn wir nun den erfahrenen Infrastrukturdienstleister kabelsignal als Netzbetreiber für unsere Gemeinde gewinnen konnten dann bin ich davon überzeugt, dass wir auch in Zukunft gemeinsam hoch hinaus kommen werden. Der Ort unseres ersten gemeinsamen Auftritts, unsere moderne Kletterhalle, ist dafür ein optimales Symbol!“

Über das Unternehmen
Die kabelsignal-Gruppe ist ein Unternehmen des EVN Konzerns und der größte Kabelnetzbetreiber in Niederösterreich und dem Burgenland. Sie erreicht mit ihren Netzen bereits mehr als 200.000 Haushalte.
Die Netze entsprechen dem letzten Stand der Technik, branchenintern werden derartige Netzwerke als NGA (next generation networks) bezeichnet. Darüber hinaus gilt kabelsignal als Pionier beim schnellen Internet über Kabelleitungen, zumal kabelsignal bereits seit 1996 diese Dienste am Markt anbietet und über ein hochmodernes Leitungsnetz unter Einsatz von Glasfasertechnologie verfügt. Unabhängige Providertests bewerten schließlich die Produkte von kabelsignal regelmäßig als überdurchschnittlich gut. Mit dem sehr günstigen Telefonieangebot und zahlreichen guten Zusatzleistungen für Breitbandinternet (Spam-Filter, Virenschutz, Datensicherung, Alarmanlagen etc) hat kabelsignal bereits vor Jahren ihre Produktpalette abgerundet.

Das Foto dieser Presseaussendung zum Download finden Sie hier
Zurück zur Übersicht Artikel per Email senden Drucken
Archiv
2020 (86 Pressemeldungen)
2019 (111 Pressemeldungen)
2018 (99 Pressemeldungen)
2017 (100 Pressemeldungen)
2016 (133 Pressemeldungen)
2015 (69 Pressemeldungen)
2014 (62 Pressemeldungen)
2013 (61 Pressemeldungen)
2012 (53 Pressemeldungen)
2011 (63 Pressemeldungen)
2010 (52 Pressemeldungen)
2009 (40 Pressemeldungen)
2008 (26 Pressemeldungen)
2007 (22 Pressemeldungen)
2006 (26 Pressemeldungen)
2005 (21 Pressemeldungen)
2004 (12 Pressemeldungen)
2003 (22 Pressemeldungen)
2002 (14 Pressemeldungen)
2001 (11 Pressemeldungen)
2000 (16 Pressemeldungen)
1999 (9 Pressemeldungen)
1998 (12 Pressemeldungen)