02.10.2013

EVN senkt ihre Energiepreise für Haushaltskunden und Kleingewerbe per 1. Oktober 2013 und präsentiert Maßnahmenpaket zur Effizienz-Offensive im Ausmaß von 6,5 Mio. Euro

Die EVN startet eine Effizienz-Offensive und senkt ihre Energiepreise für Strom und Gas für Haushaltskunden und Kleingewerbe per 1. Oktober 2013 um 3,6 %
Die EVN startet eine Effizienz-Offensive und senkt ihre Energiepreise für Strom und Gas für Haushaltskunden und Kleingewerbe per 1. Oktober 2013 um 3,6 %. Gleichzeitig dotiert der niederösterreichische Energieversorger ein Energieeffizienz-Programm für seine Kunden mit insgesamt 6,5 Mio. Euro. Mit diesen Mitteln sollen Kunden bei Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz in ihrem Haushalt unterstützt werden. Die EVN möchte damit einen Beitrag zu einer nachhaltigen Verbrauchssenkung bei ihren Kunden leisten.

Bei Einkauf eines energieeffizienten Topproduktes bei einem EVN PowerPartner oder bei Inanspruchnahme einer Energieeffizienz-Dienstleistung erhalten EVN Strom- und / oder Gas-Privatkunden eine Energiegutschrift auf der nächsten Jahresabrechnung bzw. im Rahmen des nächsten Teilbetrages im Wert von 10% des Einkaufswertes des Topproduktes bzw. 25% vom Einkaufswert der EVN Dienstleistung. Insgesamt ist der Wert der Gutschrift mit maximal 100 Euro pro Kunde im Aktionszeitraum gedeckelt.

Diese Aktion gilt, solange der in Summe ausgelobte Förderbetrag von 6,5 Millionen Euro (Laufzeit bis 30.09.2014) nicht ausgeschöpft ist.

„Wir unterstützen unsere Kunden, energieeffizient zu handeln und damit Strom- und Gaskosten deutlich zu senken", erklärt EVN Vorstandssprecher Dr. Peter Layr. „EVN ist als nachhaltiger Energieversorger stets bemüht, gezielte Anreize für umweltfreundliches Verhalten seiner Kunden zu setzen. Daher wird die Anschaffung von energieeffizienten Topprodukten gefördert. Diese Produkte dienen durch besonders hohe Energieeffizienz einerseits der Schonung der natürlichen Ressourcen, entlasten andererseits mittelfristig aber auch das Haushaltsbudget durch den geringeren Energieverbrauch.“

Das Maßnahmenpaket der EVN im Detail:
  • Preissenkung der Stromstandardprodukte im Haushalt und Kleingewerbe bezogen auf den Energiepreis (exklusive Steuern, Abgaben und Netzgebühren) um durchschnittlich 3,6 Prozent.
  • Preissenkung der Erdgasstandardprodukte im Haushalt und Kleingewerbe bezogen auf den Energiepreis (exklusive Steuern, Abgaben und Netzgebühren) um durchschnittlich 3,6 Prozent.
  • Zusätzlich erhalten EVN Kunden, die bei einem EVN PowerPartner energieeffiziente Haushaltsgeräte, sogenannte „Topprodukte“ beziehen, für den Gerätetausch Bonifikationen bis zu 100 Euro.  Bonifiziert werden Energiesparprodukte von www.topprodukte.at aus den Kategorien Beleuchtung, Haushalt und Heizung/Warmwasser/Klima. Der Einkauf muss über einen EVN PowerPartner erfolgen, der Sie bei Bedarf auch fachgerecht beraten kann. Der Mindesteinkaufswert beträgt 100,- Euro. Hinweis: Aufgrund des sich rasch verändernden Produktangebots an energieeffizienten Geräten, kann die Auflistung auf www.topprodukte.at nicht laufend auf dem letzten Stand gehalten werden. Sollte daher ein Gerät nicht gelistet sein, jedoch den Topprodukte Auswahlkriterien entsprechen, so wird dieses ebenfalls mit einer Energiegutschrift gefördert. Die Topprodukte Mindestanforderung finden Sie auf https://www.evn.at/Topprodukte
  • Unterstützt werden auch EVN Energieeffizienz-Dienstleistungen wie Thermografie, Energieberatung, Sanier- und Umsetzungskonzept, Energieausweis, Smart Home sowie die Errichtung von PV-Anlagen oder der Heizungstausch.
  • Ein Haushaltskunde, der dieses Maßnahmenpaket nützt, kann in Summe eine Gesamtersparnis von mehr als 10% erzielen.
  • Damit können die Kunden 3-fach profitieren: aus der Preissenkung, aus der Bonifikation beim Kauf von energieeffizienten Geräten und auf Dauer nachhaltig von einem verminderten Energieverbrauch.

Weitere Details für EVN Kunden:
Telefon: 0800 800 100
E-Mail: info@evn.at
Web: www.evn.at
Zurück zur Übersicht Artikel per Email senden Drucken
Archiv
2020 (86 Pressemeldungen)
2019 (111 Pressemeldungen)
2018 (99 Pressemeldungen)
2017 (100 Pressemeldungen)
2016 (133 Pressemeldungen)
2015 (69 Pressemeldungen)
2014 (62 Pressemeldungen)
2013 (61 Pressemeldungen)
2012 (53 Pressemeldungen)
2011 (63 Pressemeldungen)
2010 (52 Pressemeldungen)
2009 (40 Pressemeldungen)
2008 (26 Pressemeldungen)
2007 (22 Pressemeldungen)
2006 (26 Pressemeldungen)
2005 (21 Pressemeldungen)
2004 (12 Pressemeldungen)
2003 (22 Pressemeldungen)
2002 (14 Pressemeldungen)
2001 (11 Pressemeldungen)
2000 (16 Pressemeldungen)
1999 (9 Pressemeldungen)
1998 (12 Pressemeldungen)