08.03.2019

EVN Kunden spenden Ausrüstungspakete für Feuerwehren

Innerhalb kürzester Zeit wurden auf diesem Weg 45.000 Euro gesammelt, womit der Ankauf von 5 Ausrüstungspaketen bestehend aus Notstromaggregat, Schlammpumpe und Motorsäge finanziert werden.
Die Aktion entpuppte sich bereits nach kurzer Zeit als Volltreffer. Seit Anfang Dezember konnten EVN Kunden mit ihren Bonuspunkten den Ankauf von wichtigen Gerätschaften für den NÖ Landesfeuerwehrverband unterstützen. „Von diesem Angebot haben viele Niederösterreicher gebraucht gemacht und ihren Beitrag zur Sicherheit des Landes geleistet“, erzählt EVN Vorstandssprecher Stefan Szyszkowitz. "Man merkt, welch großen Stellenwert die freiwilligen Feuerwehren in Niederösterreich genießen.“
 
Innerhalb kürzester Zeit wurden auf diesem Weg 45.000 Euro gesammelt, womit der Ankauf von 5 Ausrüstungspaketen bestehend aus Notstromaggregat, Schlammpumpe und Motorsäge finanziert werden. 
 
„Jede Spende hat uns geholfen, dass wir im Ernstfall effizient helfen können“, sagt NÖ Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner. 
 
Aktuell wird aufgrund des großen Erfolges eine Fortführung der Aktion geprüft. „Oft sind es nur Kleinigkeiten, die Großes ermöglichen. Jeder kann einen kleinen Beitrag für ein sicheres Niederösterreich leisten“, so Fahrafellner.
 
 
Partnerschaft EVN und Freiwillige Feuerwehr
 
Löschen von Bränden, Menschenrettung, Bergen von Fahrzeugen, komplizierte Tierrettungen, Katastrophenhilfe nach Sturm, Hochwasser, Schnee und Eis und einiges mehr – die rund 1.700 freiwilligen Feuerwehren und 90 Betriebsfeuerwehren in Niederösterreich müssen heute vielfältige Einsätze bewältigen.
Neben laufender Aus- und Weiterbildung und regelmäßigen Übungen ist eine erstklassige Ausrüstung eine wesentliche Voraussetzung für effiziente Hilfe im Ernstfall. Und genau hier setzt die neue Partnerschaft zwischen EVN und den Feuerwehren an.
 
Für Szyszkowitz ist die Kooperation ein wichtiger Beitrag für die Sicherheit Niederösterreichs: "Wir haben erst vor wenigen Wochen bei der Schneekatastrophe im Voralpenland erlebt, wie wichtig modernes Einsatzgerät für die freiwilligen Feuerwehr ist. Deshalb war es für uns auch gar keine Frage, mit unserer Bonuspunkte-Aktion die Feuerwehren zu unterstützen. Immerhin arbeiten unsere Techniker und die Mitglieder der Feuerwehren bei Einsätzen immer wieder Schulter an Schulter."
 
Für Fahrafellner ist die "Bonuspunkte-Aktion" ein tolles Beispiel, wie eine Kooperation mit der Wirtschaft funktionieren kann: "Die EVN ist ein stabiler, vor allem aber verlässlicher und höchst freundschaftlicher Partner, auf den wir nicht mehr verzichten wollen. Die Zusammenarbeit beschränkt sich nicht nur auf fachlicher Ebene, sie hat längst auch freundschaftliche Züge angenommen."
 
 
Fotocredit: EVN / Moser

Fotos zum Download
Bild 1
Bild 2: EVN Vorstandssprecher Stefan Szyszkowitz, NÖ Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner, EVN Vorstandsdirektor Franz Mittermayer
 
Alle Fotos können im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung bei Nennung des jeweiligen Copyrights honorarfrei veröffentlicht werden.
 
Zurück zur Übersicht Artikel per Email senden Drucken
Archiv
2019 (19 Pressemeldungen)
2018 (100 Pressemeldungen)
2017 (100 Pressemeldungen)
2016 (133 Pressemeldungen)
2015 (69 Pressemeldungen)
2014 (62 Pressemeldungen)
2013 (61 Pressemeldungen)
2012 (53 Pressemeldungen)
2011 (63 Pressemeldungen)
2010 (52 Pressemeldungen)
2009 (40 Pressemeldungen)
2008 (26 Pressemeldungen)
2007 (22 Pressemeldungen)
2006 (26 Pressemeldungen)
2005 (21 Pressemeldungen)
2004 (12 Pressemeldungen)
2003 (22 Pressemeldungen)
2002 (14 Pressemeldungen)
2001 (11 Pressemeldungen)
2000 (16 Pressemeldungen)
1999 (9 Pressemeldungen)
1998 (12 Pressemeldungen)