14.05.2021

Öko-Bewusstsein bei EVN Kunden stark ausgeprägt

Mehr als ein Drittel aller Kunden, nämlich rund 240.000, haben bereits einen Natur-Tarif der EVN und beziehen damit reinen, heimischen Ökostrom
Positive Volksbefragungen bei Öko-Projekten, über 40.000 installierte Photovoltaik-Anlagen, restlos ausverkaufte Bürgerbeteiligungsmodelle und eine große Nachfrage nach Natur-Tarifen – „Die EVN Kunden sind mehr als bereit, gemeinsam mit uns den Weg in eine erneuerbare Energiezukunft zu gehen“, freut sich EVN Unternehmensprecher Stefan Zach.

Die Energiewende und ihre Auswirkungen auf die Versorgungssicherheit sind der Haupttreiber, warum die EVN heuer ihr Investitionsbudget angehoben hat. Konkret investiert das Unternehmen in den nächsten 3 Jahren 1 Milliarde Euro. Ein großer Brocken geht dabei in den Ausbau erneuerbarer Energien. „Als niederösterreichischer Energieversorger möchten wir durch nachhaltige Nutzung der heimischen Ressourcen etwas zum Klimaschutz beitragen“, erläutert Zach. Zahlreiche Anlagen, die die Kraft aus Sonne, Wind, Wasser und Biomasse nutzen, wurden und werden errichtet.

Doch ohne die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger ist die Energiewende nicht zu stemmen: „Auf der einen Seite funktioniert der Ausbau der erneuerbaren Energie nur im Einklang mit der örtlichen Bevölkerung. Die Unterstützung der Anrainer und Bewohner vor Ort wird immer wichtiger“, skizziert Zach. „Auf der anderen Seite leisten unsere Kunden selbst aktive Beiträge. Viele von ihnen errichten Photovoltaik-Anlagen auf ihren Dächern oder beteiligen sich an unseren Bürgerbeteiligungsmodellen. Unser letztes Photovoltaik-Bürgerbeteiligungsmodell in Wiener Neustadt war beispielsweise innerhalb kürzester Zeit ausverkauft bzw. sogar überzeichnet."

Besonders stark zeigt sich das Öko-Bewusstsein unserer Kunden bei der Wahl Ihrer Energietarife: Mehr als ein Drittel aller Kunden, nämlich rund 240.000, haben bereits einen Natur-Tarif der EVN und beziehen damit reinen, heimischen Ökostrom. Ein Durchschnittskunde mit 3.500 kWh Jahresverbrauch bewirkt mit diesem Schritt jährlich eine CO2-Reduktion von 0,3 Tonnen. Das entspricht pro Jahr ca. 1.700 gefahrenen km mit einem Mittelklassewagen. Gesamt leisten unsere Naturstromkunden eine sensationelle CO2-Einsparung von über 100.000 Tonnen pro Jahr gegenüber dem österreichischen Durchschnittswert. „Wir werden das große Projekt ‚Energiewende‘ nur gemeinsam mit den Menschen schaffen. Die Niederösterreicherinnen und Niederösterreich und die Kunden der EVN zeigen, dass mit ihnen jedenfalls zu rechnen ist“, so Zach. 

Fotocredits: © EVN / Wurnig

Fotodownload
Loosdorf: Familie Böhm als Loosdorf 
Oberwaltersdorf: Emma und Wilhelm Scheidl aus Oberwaltersdorf

Die Fotos können im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung bei Nennung des Copyrights honorarfrei veröffentlicht werden.
Zurück zur Übersicht Artikel per Email senden Drucken
Archiv
2021 (42 Pressemeldungen)
2020 (92 Pressemeldungen)
2019 (86 Pressemeldungen)
2018 (72 Pressemeldungen)
2017 (51 Pressemeldungen)
2016 (82 Pressemeldungen)
2015 (57 Pressemeldungen)
2014 (57 Pressemeldungen)
2013 (60 Pressemeldungen)
2012 (53 Pressemeldungen)
2011 (63 Pressemeldungen)
2010 (52 Pressemeldungen)
2009 (40 Pressemeldungen)
2008 (26 Pressemeldungen)
2007 (22 Pressemeldungen)
2006 (26 Pressemeldungen)
2005 (21 Pressemeldungen)
2004 (12 Pressemeldungen)
2003 (22 Pressemeldungen)
2002 (14 Pressemeldungen)
2001 (11 Pressemeldungen)
2000 (16 Pressemeldungen)
1999 (9 Pressemeldungen)
1998 (12 Pressemeldungen)