10.03.2020

Sonnengemeinde Kirchstetten

Nach Kindergarten, Schule und Gemeindeamt folgen zwei neue Anlagen auf den Dächern der Feuerwehrhäuser
Die Gemeinde Kirchstetten waren die ersten, die die Sonneninitiative der EVN nutzten und auf drei öffentlichen Gebäuden Photovoltaikanlagen errichteten. Diese Sonnenkraftwerke versorgen seither die Totzenbacher Volksschule, den Kindergarten Jasminstraße und das Gemeindeamt mit umweltfreundlicher Energie.
 
Damit aber nicht genug: „Nun sollen zwei weitere Anlagen folgen – auf dem bestehenden Feuerwehrhaus in Kirchstetten und am geplanten Feuerwehrhaus in Totzenbach“, verrät Bürgermeister Paul Horsak. „Wir erzeugen Strom dort, wo er auch verbraucht wird und leisten damit einen wertvollen Umweltbeitrag.“
 
Die fünf Photovoltaik-Anlagen erzeugen rund 25.000 kWh Sonnenstrom und sparen damit jährlich rund 14 Tonnen CO2 ein.
 
LH-Stv. Stephan Pernkopf: „Die Gemeinde Kirchstetten ist mit dieser hohen Anzahl an Photovoltaik-Anlagen ein tolles Vorbild. Niederösterreich hat sich ambitionierte Ziele für den Umstieg auf erneuerbare Energien gesetzt. Um diese zu erreichen, müssen die vorhandenen Potenziale konsequent genutzt werden.“
 
Auch die EVN verschreibt sich dieser Offensive: „Mit der EVN Sonneninitiative wollen wir als kompetenter und zuverlässiger Partner vom Land Niederösterreich und seinen Gemeinden einen entscheidenden Beitrag dazu leisten“, so EVN Vorstandssprecher Stefan Szyszkowitz, „Es gibt noch genügend Landes- und Gemeindeobjekte in ganz Niederösterreich, die für eine Photovoltaik-Anlage infrage kommen.“

So funktioniert die EVN Sonneninitiative
 
Die Gemeinde stellt eine geeignete Dachfläche zur Verfügung. Die EVN errichtet darauf eine Photovoltaikanlage und betreibt diese für die ersten 20 Jahre. Danach geht die Anlage in das Eigentum der Gemeinde über. Da der Sonnenstrom weitgehend direkt im Gemeindegebäude genutzt wird, können Gemeinden sofort davon profitieren – und das ganz ohne hohe Investitionskosten und ohne technisches oder wirtschaftliches Risiko.

Fotocredit: EVN / Matejschek
 
Fotodownload:
v.l.n.r.: EVN Vorstandssprecher Stefan Szyszkowitz, Bürgermeister Paul Horsak, LH-Stv. Stephan Pernkopf, Vize-Bürgermeister Josef Friedl
Zurück zur Übersicht Artikel per Email senden Drucken
Archiv
2020 (28 Pressemeldungen)
2019 (111 Pressemeldungen)
2018 (100 Pressemeldungen)
2017 (100 Pressemeldungen)
2016 (133 Pressemeldungen)
2015 (69 Pressemeldungen)
2014 (62 Pressemeldungen)
2013 (61 Pressemeldungen)
2012 (53 Pressemeldungen)
2011 (63 Pressemeldungen)
2010 (52 Pressemeldungen)
2009 (40 Pressemeldungen)
2008 (26 Pressemeldungen)
2007 (22 Pressemeldungen)
2006 (26 Pressemeldungen)
2005 (21 Pressemeldungen)
2004 (12 Pressemeldungen)
2003 (22 Pressemeldungen)
2002 (14 Pressemeldungen)
2001 (11 Pressemeldungen)
2000 (16 Pressemeldungen)
1999 (9 Pressemeldungen)
1998 (12 Pressemeldungen)