18.08.2019

Vorsorge künftiger Generationen

„Kalte Quelle“ könnte künftig bis zu 100.000 Haushalte mit Trinkwasser versorgen
Tief versteckt in den niederösterreichischen Voralpen sprudelt die „Kalte Quelle“ aus dem Felsen hervor. Die Bergquelle am Fuße des 1002 Meter hohen Eibl in den nördlichen Kalkalpen ist schon seit rund 20 Jahren im Besitz von Niederösterreichs größtem Wasserversorger, der EVN Wasser. Denn die „Kalte Quelle“ ist optimal für Trinkwasserzwecke geeignet. „Das kalte Wasser dient als Vorsorge für die Trinkwasserversorgung künftiger Generationen und kann mit 100 bis 200 Litern pro Sekunde bis zu 100.000 Haushalte mit frischem Trinkwasser versorgen“, erzählt EVN Sprecher Stefan Zach.
 
Derzeit laufen die Vorbereitungsarbeiten, um die Quelle für die Wasserversorgung nutzbar zu machen.
 
90 Brunnenfelder und 99 Hochbehälter in ganz NÖ
 
Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat EVN Wasser eine Vielzahl an Quellen und Brunnenfeldern erschlossen. Durch den stetigen Ausbau des Wasserleitungssystems wurde ein weitläufiges Netz mit insgesamt über 2.700 Kilometern Länge geschaffen. Über Verbindungsleitungen kann das Trinkwasser dorthin gebracht werden, wo es benötigt wird.
 
„Wir können das Wasser in Gebiete liefern, in denen die Qualität oder die Menge der natürlichen Vorkommen derzeit nicht passt und sorgen damit für einen Ausgleich zwischen den Regionen. Außerdem können im Fall von Problemen einzelnen Quellen und Brunnenfeldern sofort außer Betrieb genommen und Kundinnen und Kunden mit Trinkwasser aus anderen Regionen beliefert werden“, so Zach.
 
EVN Wasser
 
EVN Wasser ist als 100%-ige Tochtergesellschaft des Landesenergieversorgers EVN für den Bereich der Trinkwasserversorgung in Niederösterreich zuständig. Das Unternehmen ist das zweitgrößte Wasserversorgungsunternehmen in Österreich.
Für insgesamt 567.300 Einwohnerinnen und Einwohner ist EVN Wasser der Trinkwasserlieferant in 763 teil- oder vollversorgten Katastralgemeinden. Darin enthalten sind über 122.000 Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher in 127 Katastralgemeinden, bei denen EVN Wasser auch das Ortsnetz mitbetreut.
 
Fotocredits: EVN / Moser

Fotos zum Download
Bild 1
Bild 2
Bild 3
Zurück zur Übersicht Artikel per Email senden Drucken
Archiv
2019 (109 Pressemeldungen)
2018 (100 Pressemeldungen)
2017 (100 Pressemeldungen)
2016 (133 Pressemeldungen)
2015 (69 Pressemeldungen)
2014 (62 Pressemeldungen)
2013 (61 Pressemeldungen)
2012 (53 Pressemeldungen)
2011 (63 Pressemeldungen)
2010 (52 Pressemeldungen)
2009 (40 Pressemeldungen)
2008 (26 Pressemeldungen)
2007 (22 Pressemeldungen)
2006 (26 Pressemeldungen)
2005 (21 Pressemeldungen)
2004 (12 Pressemeldungen)
2003 (22 Pressemeldungen)
2002 (14 Pressemeldungen)
2001 (11 Pressemeldungen)
2000 (16 Pressemeldungen)
1999 (9 Pressemeldungen)
1998 (12 Pressemeldungen)