Verantwortung in der Lieferkette

Verantwortung in der Lieferkette

Wir behalten von Anfang bis Ende alles im Blick.

Nachhaltiges Handeln vom Einkauf bis zur Lieferung

Das Handlungsfeld Verantwortung in der Lieferkette steht für die Verankerung von sozialen und ökologischen Aspekten in der Beschaffung und Auftragsvergabe sowie die zuverlässige Einhaltung der Menschenrechte bei unseren Lieferanten. Hier finden Sie eine Auswahl der Ziele dieses Handlungsfelds laut EVN Ganzheitsbericht 2017/18
  
Ziele Maßnahmen Sustainable Development Goal
  • Nachhaltige Ausrichtung aller Beschaffungsvorgänge der EVN
  • Überarbeitung der Integritätsklausel für Lieferanten
  • Systematische Anwendung eines Selbstdeklarationsbogens für alle Bieter bei Ausschreibungen
  • Analyse und Kategorisierung der Relevanz von Nachhaltigkeitsaspekten bei Beschaffungsvorgängen und Entwicklung von zielgerichteten Maßnahmen
 
 
 
Da die EVN mehrheitlich im Eigentum des Landes Niederösterreich steht, ist das Unternehmen in der Beschaffung sowohl dem Bundesvergabegesetz als auch dem Niederösterreichischen Vergabenachprüfungsgesetz unterworfen und auf nachhaltiges Handeln bedacht. Die Auftragsvergabe erfolgt generell unter Beachtung der gemeinschaftsrechtlichen Grundfreiheiten sowie des Diskriminierungsverbots entsprechend den Grundsätzen des freien und lauteren Wettbewerbs und der Gleichbehandlung aller Bewerberinnen und Bewerber sowie Bieterinnen und Bieter zu angemessenen Preisen an befugte, leistungsfähige und zuverlässige Unternehmen.
 
Darüber hinaus wird in den Vergabeverfahren auf Umwelt-, Arbeitsschutz- und Sicherheitsaspekte bei Dienstleistungen und Lieferungen Acht genommen. Dies erfolgt insbesondere durch Berücksichtigung bei Ausschreibungen, bei der Festlegung der technischen Spezifikationen und durch Festlegung konkreter Zuschlagskriterien mit ökologischem Bezug.
 
 

Partnerschaftlich fair

Neben einer partnerschaftlichen Grundhaltung, fairer Geschäftsgebarung und einem offenen Dialog ist die EVN bei ihren Beschaffungsaktivitäten vor allem bestrebt, gemeinsam innovative Energielösungen zu entwickeln und damit eine hohe Qualität bei maximaler Ressourcenschonung sicherzustellen.
 
Die Einhaltung der folgenden Prinzipien ist für uns dabei selbstverständlich:
  • Wirtschaftlichkeit der Beschaffung
  • Grundsätze des freien und lauteren Wettbewerbs
  • Gleichbehandlung aller Bieterinnen und Bieter
  • Vertraulichkeit während des Geschäftsvorgangs
  • Transparenz und Dokumentation der Ergebnisse
  • Ressourcenschonung
  • soziale Verantwortung
 
Die EVN arbeitet kontinuierlich an einer nachhaltigen Ausrichtung der Beschaffung und setzt die schrittweise Implementierung von Nachhaltigkeitskriterien im Dialog mit den Lieferanten fort. Eine Integritätsklausel für Lieferanten definiert die Richtlinien der nachhaltigen Beschaffung und die Aufgaben und Pflichten der Lieferanten in elf Punkten. Die Integritätsklausel der EVN gilt für alle Lieferanten und ist für alle Investoren, Investitions- und Beteiligungspartner, Auftragnehmer und Stakeholder öffentlich abrufbar.
 
Downloads
EVN Integritätsklausel
PDF-Datei, 36 kB