01.01.2021

Biomasse-Anlage Biedermannsdorf

In Biedermannsdorf soll demnächst eine moderne Biomasse-Anlage regionales Waldhackgut in Naturwärme und Naturstrom für Haushalte und Betriebe in der Region verwandeln - 100 % ökologisch und nachhaltig.



Erneuerbare Energie - Aus der Region, für die Region

Wir möchten in Biedermannsdorf eine moderne Biomasse-Anlage errichten, um regionale Biomasse in Naturwärme und Naturstrom für Haushalte und Betriebe in der Region zu verwandeln – 100 % ökologisch und nachhaltig. Mit diesem Klimaschutzprojekt kann die Gemeinde Biedermannsdorf dazu beitragen, jährlich 25.000 Tonnen CO₂ einzusparen. Das entspricht dem durchschnittlichen jährlichen Ausstoß von rund 7.500 PKWs. Damit könnte die Klimaschutzgemeinde Biedermannsdorf einen großen Schritt in Richtung Klimaneutralität machen.

Am 30. Mai können Sie nun über unser Klimaschutzprojekt
abstimmen – das hat der Biedermannsdorfer Gemeinderat so
beschlossen.

In den nächsten Tagen und Wochen wird wohl wieder viel über dieses Projekt gesprochen. Auf unserer Webseite
www.evn.at/biedermannsdorf haben wir Ihnen nochmal die wichtigsten Daten und Fakten zusammengestellt.
Dort finden Sie außerdem eine Sammlung der wichtigsten Fragen und Antworten oder können die Online-Infoveranstaltung nachschauen, bei der wir gemeinsam mit rd. 250 Interessierten über zwei Stunden lang über
die wichtigsten Fragen diskutiert haben.

 

8 gute Gründe für ein "Ja!"

1. Ohne Naturwärme keine Energiewende
Wir müssen unsere Art, Energie zu nutzen, von Grund auf ändern. Ohne „Naturwärme“ ist eine Energiewende im Wärmebereich schlicht nicht möglich.
 
2. Für eine nachhaltige Zukunft
Biedermannsdorf ist Teil des größten überregionalen Naturwärmenetzes Österreichs. Die geplante Biomasse-Anlage ermöglicht es uns, noch viel mehr Wohnungen und Unternehmen an dieses Zukunftsnetz anzuschließen.
 
3. Nachhaltige Energie
Unsere Biomasse-Anlage verwendet Waldhackgut aus der Region. Bei der Verbrennung gibt das Holz nur jene Menge an CO2 ab, die der Baum im Laufe seines Lebens aus der Luft gebunden hat. Naturwärme und Naturstrom sind damit praktisch CO2-neutral.
 
4. Bessere Luft
Hochmoderne Filter filtern 99,9 % des Staubes aus dem Rauchgas. Durch den Ersatz bestehender alter Öl- und Holzheizungen reduziert die Biomasse-Anlage die Schadstoffbelastung in der ganzen Region erheblich.
 
5. Wertschöpfung für die Region
Allein die Biomassebeschaffung bringt regionalen Land- und Forstwirten jedes Jahr 4 Mio. Euro Umsatz. In der gesamten Wertschöpfungskette schafft das Projekt rund 10 Arbeitsplätze.
 
6. Ein guter Standort
Der ausgewählte Standort ist gut gewählt. Er liegt ausreichend nahe an den Abnehmern, hat eine ausgezeichnete Anbindung an das überregionale Straßennetz und eine gute Einspeisemöglichkeit in das Naturwärmenetz Thermenregion.
 
7. Ein gutes Gefühl
Sich über den Klimawandel Sorgen zu machen, ist eine Sache. Eine andere ist es, konkret etwas dagegen zu tun. Mit Ihrem „Ja!“ unterstützen Sie uns dabei, ein absolutes Zukunftsprojekt umzusetzen.
 
8. Für Balu und Birgit
und all die anderen Menschen und Tiere und deren lebenswerte Zukunft.

 

Bitte gehen Sie zur Wahl und geben Sie uns ein "Ja!"


 
Zurück zur Übersicht Artikel per Email senden Drucken