07.02.2018

Nachhaltige Klavierbaukunst setzt auf EVN Ökostrom

Seit 1973 zählt Bösendorfer zu unseren zufriedensten Kunden. Vor kurzem hat der weltberühmte Klavierbauer auf zertifizierten Ökostrom umgestellt und spart nun jährlich insgesamt 390 Tonnen CO2 ein. Erfahren Sie mehr über diese langjährige Erfolgsgeschichte!

Bösendorfer: energieeffizient in allen Bereichen

Ganze sechs Jahre dauert es, bis ein echter Bösendorfer Flügel das Werk verlässt. Jährlich werden 300 Instrumente produziert und in die ganze Welt verkauft.
 
Für den aufwändigen und langwierigen Produktionsprozess werden große Mengen Strom benötigt – für Bearbeitungsmaschinen, Ventilatoren und Kompressoren. Dabei lohnt es sich natürlich besonders, auf einen effizienten Einsatz der Energie zu achten und sich dafür auch mit den Experten der EVN zu beraten.
 
Schon 1999 beauftragte die Geschäftsführung von Bösendorfer die EVN mit einer Energieeffizienzanalyse. Dabei wurden die Stromverbrauchsanlagen, Druckluftanlagen und Wärmeerzeuger analysiert und das Gebäude thermographisch überprüft.
 
Alle erforderlichen Maßnahmen aus diesen Analysen wurden direkt von der EVN umgesetzt. Die Wärmeerzeugungsanlagen wurden in das Wärmeservice der EVN übernommen, saniert und erneuert und von Dampf- auf Warmwasserbetrieb umgestellt.
 
2008 folgte eine weitere umfassende Energieberatung durch die EVN, die große Einsparpotenziale in den Bereichen Wärmedämmung, Beleuchtung und Heizung aufzeigte.
 
 

390 Tonnen weniger CO2 pro Jahr

2 Jahre später erfolgte die nächste Umstellung im Hause Bösendorfer: Im Zuge der Erweiterung des Fernwärmenetzes Wr. Neustadt konnte die Klavierfabrik an die umweltfreundliche Naturwärmeversorgung der EVN angeschlossen werden. Dadurch spart der traditionsreiche Klavierbauer jährlich 180 Tonnen an CO2 ein. Über einen eigenen Biomassekessel werden zusätzlich hauseigene Holzabfälle verbrannt.
 
Seit 2017 kommt der gesamte Strom für die Produktion der Flügel zu 100 % aus erneuerbaren Energiequellen. Dank dem Umstieg auf EVN Naturstrom fallen so nochmal 210 Tonnen weniger CO2 an. Die nachhaltigen Klaviere, die ein Leben lang verwendet werden können, werden also ebenso nachhaltig produziert.

Vor drei Jahren erreichte Bösendorfer mit 50.000 ausgelieferten Flügeln einen echten Meilenstein der Unternehmensgeschichte. Und die Erfolgsgeschichte ist noch lange nicht vorbei: Auch in Zukunft setzt der Traditionsbetrieb auf höchste Qualität und höchstmögliche Energieeffizienz in allen Bereichen. 
Zurück zur Übersicht Artikel per Email senden Drucken