FAQ

FAQ

Tragen Sie zu einer grünen Energiezukunft bei - und verdienen Sie Geld dabei! Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

 Die wichtigsten Fakten zum EVN PV-Sonnenbeteiligungskraftwerk

Wer kann teilnehmen?
Volljährige Privatpersonen mit Wohnsitz in Österreich, die Steuerinländer sind.

Wie profitiere ich von einer Teilnahme?
Sie unterstützen direkt den Ausbau erneuerbarer Energien und leisten so einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Damit tragen Sie auch zu einer gesteigerten Lebensqualität in Österreich bei. Zudem erhalten Sie jährliche Mieteinnahmen und unterstützen die heimische Wirtschaft.

Was passiert mit meiner Investition?
Mit Ihrer Investition erwerben Sie eine gewünschte Anzahl an Paneelen, welche Sie in der Folge an die EVN vermieten. Die EVN sorgt für die ordentliche Errichtung samt aller elektrischen Komponenten und den Anschluss an das Stromnetz. 

Wie kann ich mitmachen?
Sie registrieren sich einfach beim jeweiligen EVN PV-Sonnenbeteiligungskraftwerk über das Anmeldeformular unter Angabe von Namen, Adresse, E-Mail, Telefonnummer und der gewünschten Anzahl an Paneelen. Sie erhalten daraufhin ein Angebot und einen Vertrag zugesendet, welchen Sie mit Einzahlung des entsprechenden Betrags annehmen. 
Werden mehr als die verfügbaren Paneele angefragt, werden diese nach dem First-Come-First-Served-Prinzip (Einzahlungszeitpunkt) vergeben. Sollten Sie keine Paneele erhalten, können Sie sich für ein späteres PV-Sonnenbeteiligungskraftwerk vormerken lassen.

Welches rechtliche Modell wird für die Sonnenbeteiligung verwendet?
Sale-and-Lease-Back. Aus rechtlicher Sicht verkauft die EVN Ihnen Paneele und mietet diese wieder zurück.

Was passiert, wenn meine Paneele nicht mehr funktionsfähig sind?
Reparaturen, Instandhaltung, Instandsetzung und Betrieb übernimmt zu 100 % die EVN als Mieterin der Paneele. Ihnen fallen keine Kosten an und es werden keine Verpflichtungen eingegangen.

Wie werden die Erträge steuerlich behandelt?
Die jährlichen Mieteinnahmen stellen steuerrechtlich Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung dar. Die Beschränkung der pro Person maximal beziehbaren Paneele ist grundsätzlich so bemessen, dass (bei lohnsteuerpflichtigen Einkünften) die jährliche Zuverdienstgrenze iSd § 41 EStG in Höhe von 730 € nicht überschritten wird. Dies unter der Annahme, dass keine weiteren relevanten Einkünfte vorliegen. Im Zweifelsfall empfehlen wir die Inanspruchnahme einer steuerrechtlichen Beratung.  

Ab wann ist meine Beteiligung gültig?
Vertragsbeginn ist jeweils der der vollständigen Zahlung des Kaufpreises für die Paneele folgende Monatserste. Als Stichtag gilt der Tag, an dem der Kaufpreis auf dem Bankkonto der EVN eingelangt ist.

Wie lange bin ich gebunden?
Die maximale Vertragslaufzeit ist beschränkt. Während der Vertragslaufzeit besteht prinzipiell keine Bindung. Sie können den Vertrag unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist zum Ende eines jeden Vertragsjahres kündigen. Während der ersten sechs Vertragsjahre fällt hierfür ein Verwaltungskostenbeitrag in Höhe von 100 € an. 

Kann ich meine Paneele an eine andere Person verkaufen?
Sofern die EVN dem schriftlich zustimmt, können gekaufte Paneele gegen einen Verwaltungskostenbeitrag in Höhe von 75 € auch an einen Dritten veräußert werden.

Was passiert nach der Beteiligungslaufzeit mit den Paneelen?
Nach Ablauf der Vertragslaufzeit gehen die Paneele wieder in das Eigentum der EVN über. Die Anlage bleibt in Betrieb und produziert weiterhin sauberen, umweltfreundlichen Sonnenstrom.

Wie bekomme ich die Erträge gutgeschrieben?
Die Mietzahlungen werden jährlich auf Ihr Bankkonto überwiesen.