05.04.2018

Praxistipp: Wie teuer sind E-Autos wirklich?

Der Kaufpreis ist wohl einer der wichtigsten Faktoren, wenn wir vor der Entscheidung stehen, ein neues Auto anzuschaffen. Dabei glauben viele noch immer, dass Elektroautos aktuell zu teuer sind. Aber stimmt das auch? Und wie sieht es mit den laufenden Kosten aus? Hier lesen Sie mehr!

E-Autos langfristig billiger

Eines steht fest: Elektroautos sind umweltschonend, aber hinsichtlich des Kaufpreises aktuell teurer als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren. Der Grund dafür liegt in erster Linie bei den Batteriekosten. Diesen Unterschied gleichen Bund und Land aktuell mit attraktiven Förderungen von bis zu 5.000 Euro aus. Außerdem fällt beim Kauf eines rein elektrisch betriebenen E-Autos die NoVA weg
 
Sieht man sich aber die laufenden Betriebskosten an, werden die Vorteile von Elektroautos rasch deutlich. Einerseits fallen deutlich niedrigere Energiekosten an: 100 gefahrene Kilometer kosten im Vergleich zu einem Benzin-PKW weniger als die Hälfte. Zusätzlich gibt es keine motorbezogene Versicherungssteuer und auf Versicherungsprämien werden hohe Rabatte geboten. Zu guter Letzt weisen E-Autos einen erheblich geringeren Verschleiß auf und punkten auch durch deutlich geringeren Wartungsaufwand.
 
Vergleicht man nun die Gesamtkosten eines Elektroautos mit jenen von einem konventionellen Kfz nach 8 Jahren, so liegen diese knapp 10.000 Euro niedriger. Natürlich fällt dieser Vergleich von Modell zu Modell leicht unterschiedlich aus. Alle Modelle, die aktuell erhältlich sind, finden Sie hier.
 
Der Ausblick in die Zukunft zeigt, dass vor allem die Batteriekosten noch weiter sinken werden. Im Vergleich zu 2012 liegen die Batteriekosten heute schon bei weniger als einem Drittel. Alle Fakten zu den Kosten von E-Autos und dem angeführten Vergleich finden Sie im Faktencheck E-Mobilität des VCÖ und Klima- & Energiefonds.
 
Alle weiteren Vorteile, von denen Sie mit einem Elektroauto profitieren, finden Sie hier.

*Annahmen: Listenpreis konventionelles Kfz (135 kW) inkl. USt & NoVA: 32.000 €; Listenpreis eines vergleichbaren E-Autos (125 kW) inkl. USt: 38.000 €, zzgl. 2.000 € Wallbox, abzgl. 4.000 &euro Förderung; Jahresfahrleistung 15.000 km, Verbrauch auf 100 km: 7 Liter Benzin (1,20 €/l) bzw. 18 kWh (0,22 €/kWh); Amortisation nach ca. 2,5 Jahren; Kostenvorteil nach 8 Jahren ca. 10.000 €  
Datenquelle Grafik:
Bloomberg 2018, IEA 2016
Zurück zur Übersicht Artikel per Email senden Drucken