Der Markt der EVN

Der Markt der EVN

Unser Portfolio erstreckt sich von der Strom-, Gas- und Wärmeversorgung über die Wasserver- und Abwasserentsorgung bis hin zur thermischen Abfallverwertung.

Marktpräsenz

Die Hauptgeschäftsstandorte der EVN mit jeweils mehr als 100 Mitarbeitern sind Österreich, Bulgarien, Mazedonien und Deutschland. Die beiden wesentlichen Geschäftszweige sind das nationale und internationale Energiegeschäft (Energieerzeugung, Netzbetrieb inklusive Kabel-TV und Telekommunikation sowie Energieversorgung) und das Umweltgeschäft (Trinkwasserversorgung, Abwasserentsorgung, thermische Abfallverwertung), ergänzt um strategische Beteiligungen.

Niederösterreich
Die EVN versorgt in Niederösterreich rund 2,0 Mio. Strom-, Erdgas-, Wärme-, Trinkwasser- sowie Kabel-TV- und Telekommunikationskunden. In Dürnrohr wird eine thermische Abfallverwertungsanlage mit einer Kapazität von rund 500.000 Tonnen pro Jahr und einer thermischen Leistung von 210 MW betrieben.  

Zentral-, Ost- und Südosteuropa
In Bulgarien versorgt die EVN rund 1,8 Mio. Strom- und Wärmekunden. Darüber hinaus betreibt die EVN in Bulgarien eine Cogeneration-Anlage in Plovdiv. 

In Mazedonien versorgt die EVN rund 0,8 Mio. Stromkunden und betreibt elf Wasserkraftwerke mit einer Kapazität von rund 48 MW.

In Kroatien ist die EVN auf Basis von Konzessionen mit der Errichtung und dem Betrieb des Erdgasnetzes in den Gespanschaften Zadar, Split-Dalmatia und Sibenik-Knin befasst. 

Im internationalen Projektgeschäft verfügt der EVN Konzern mit der deutschen Tochtergesellschaft WTE über eines der führenden europäischen Dienstleistungsunternehmen für Wasser- und Umweltwirtschaftsprojekte, das bereits über 100 Projekte in Zentral-, Ost- und Südosteuropa erfolgreich realisiert hat. Die Kernkompetenz der WTE besteht in der maßgeschneiderten Planung und Errichtung energieeffizienter, ressourcenschonender und ökologisch optimierter Anlagen für die Trinkwasserver- und die Abwasserentsorgung sowie die thermische Abfallverwertung. Die Betriebsführung der Anlagen sowie die Bereitstellung der Finanzierung für Projekte komplettieren das Leistungsspektrum im internationalen Projektgeschäft. Auftraggeber der WTE sind in der Regel Städte und Gemeinden in Mittel-, Ost- und Südosteuropa. In Summe reinigen die mehr als 100 Abwasserbehandlungsanlagen, die die WTE Wassertechnik seit ihrem Bestehen geplant und errichtet hat, die Abwässer von rund 16,7 Mio. Menschen und führen diese dem Wasserkreislauf wieder zu.

Im Geschäftsjahr 2016/17 war die EVN in Summe in elf Ländern tätig.