Die EVN unterstützt den UN Global Compact

Die EVN unterstützt den UN Global Compact

Im Zuge ihrer Internationalisierung trat die EVN im September 2005 dem UN Global Compact bei. Damit verpflichtet sie sich zur Einhaltung globaler Prinzipien ethischen und ökologischen wirtschaftlichen Handelns.

Über den UN Global Compact

Der UN Global Compact ist eine auf Freiwilligkeit basierende weltweite Initiative für Unternehmen ausgehend von den Vereinten Nationen und dessen ehemaligen Generalsekretär Kofi Annan. Derzeit zählt diese Initiative über 10.000 Unternehmen (davon 78 in Österreich) in 168 Ländern.

Als zentrales Element des UN Global Compact gelten die 10 universellen Prinzipien und die Unterstützung der 17 Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen. Die 10 Prinzipien beinhalten die Themen Arbeitsnormen, Menschenrechte, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung und definieren die zentralen Forderungen der in den Vereinten Nationen repräsentierten internationalen Gemeinschaft hinsichtlich einer nachhaltigen, auf die Interessen aller Stakeholder bedachten Unternehmensführung.

Die Zehn Prinzipien des UN Global Compact beruhen auf einem weltweiten Konsens, der sich aus folgenden Deklarationen und Konventionen ableiten lässt:

  1. Menschenrechtscharta der Vereinten Nationen
  2. Deklaration der International Labour Organization (ILO) über fundamentale Arbeitsrechte und -prinzipien
  3. Rio-Deklaration über Umwelt und Entwicklung
  4. Konvention der Vereinten Nationen gegen Korruption

Organisationen, die am UN Global Compact teilnehmen möchten, bekennen sich zur Durchsetzung der 10 universellen Prinzipien und zur Unterstützung der 17 Sustainable Development Goals.

Stolz ist die EVN darauf, ein österreichischer Vorreiter auf dem Gebiet der Corporate Social Responsibility zu sein. Bereits 2002 veröffentlichten wir als eines der ersten österreichischen Unternehmen einen Nachhaltigkeitsbericht und sind im September 2005 dem UN Global Compact beigetreten. Seit 2012 ist die EVN auch im Steering Committee des österreichischen Global Compact Netzwerkes vertreten. Ziel des Lenkungskreises ist die Steuerung der Aktivitäten des Österreichischen UNGC-Netzwerks.

Dazu Sprecher des Vorstands Dipl.-Ing. Dr. Peter Layr: 
"Im Zuge der Internationalisierung des EVN Konzerns sehen wir den Beitritt zu den Prinzipien des UN Global Compact als einen weiteren Schritt zur Weiterentwicklung unserer Nachhaltigkeitsstrategie. EVN bekennt sich seit vielen Jahren zu ihrer Verantwortung gegenüber Gesellschaft, Kunden, Eigentümern, Mitarbeitern und Umwelt. Die EVN sieht in der Umsetzung der SDGs die Chance, wirtschaftliche Ziele zu verfolgen und gleichzeitig zur nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Die SDGs sind für uns eine wichtige Orientierung, um die eigenen Ziele daran zu messen und auszurichten.“

Weitere Informationen über den UN Global Compact finden Sie unter www.unglobalcompact.org. Die EVN ist mit dem Fallbeispiel "Stolipinovo" im italienischen Jahrbuch des UN Global Compact für 2011 als österreichisches Beispiel vertreten. Im Jahr 2012 ist die EVN mit zwei weiteren Beispielen in der "Best Practice Collection" des UN Global Compact 2012 enthalten.