Wissenswertes rund ums Wasser!

Wissenswertes rund ums Wasser!

In den Wasser-News versorgen wir Sie mit interessanten Facts rund ums Wasser, aktuellen Meldungen, Trinkwasser-Werten für Ihren Wohnort und Serviceleistungen wie Ankündigungen oder Pressemitteilungen.

Weiches Wasser für das nördliche Weinviertel

EVN Wasser versorgt im nördlichen Weinviertel ca. 30.000 Einwohner mit hochwertigem Trinkwasser. Um dem oft geäußerten Kundenwunsch nach weichem Wasser gerecht zu werden, hat das Unternehmen am Brunnenfeld Zwentendorf eine Naturfilteranlage auf Basis von Membrantechnologie errichtet. Diese Art der Enthärtung bietet den Vorteil, dass sie rein physikalisch, also ohne Zusatz von Chemikalien, funktioniert.
 

Die Inbetriebnahme der neuen Naturfilteranlage wurde Ende August wie geplant abgeschlossen. Vor Inbetriebnahme der Naturfilteranlage wies das Wasser einen Härtegehalt zwischen 23 und 25 °dH auf. Seit Anfang September 2016 wird nun im Versorgungsbereich die Gesamthärte auf 10-12°dH reduziert. 

Unsere Tabelle zeigt Ihnen, wie die Wasserhärte im Versorgungbereich Schritt für Schritt gesenkt wurde 


Datum Gesamthärte [in Grad deutscher Härte]
02.09.2016 10 - 12 °dH
03.08.2016 14 - 15 °dH
13.06.2016 19 - 20 °dH
06.06.2016 23 - 25 °dH

Folgende Gemeinden profitieren von der Inbetriebnahme der Naturfilteranlage Zwentendorf:
  • Alberndorf im Pulkautal
  • Fallbach
  • Gaubitsch
  • Gnadendorf (ausgenommen KG Eichenbrunn)
  • Ottenthal
  • Retzbach
  • Unterstinkenbrunn
  • Wildendürnbach
  • Großharras
  • Hadres
  • Haugsdorf
  • Mailberg
  • Neudorf bei Staatz
  • Pernersdorf
  • Seefeld-Kadolz
  • Staatz
  • Stronsdorf
  • Hollabrunn – nur die KG Altenmarkt, Eggendorf, Enzersdorf, Kleinkadolz, Kleinstetteldorf und Weyerburg
  • Laa an der Thaya – nur die KG Hanfthal, Kottingneusiedl, Ungerndorf und Wulzeshofen
  • Mistelbach – nur die KG Frättingsdorf
  • Retz – nur die KG Kleinhöflein und Kleinriedenthal

Zusätzlich profitieren noch einige von uns teilversorgte Gemeinden. Die jeweils gültigen Wasserwerte können Sie beim Gemeindeamt erfragen

  • Falkenstein
  • Laa an der Thaya
  • Retz

 

Enthärtungsanlagen in Ihrer Hausinstallation anpassen

Wenn Sie in Ihrem Haushalt eine Enthärtungsanlage (Ionentauscher) betreiben, sollten Sie diese dringend von einem Installateur oder dem Hersteller der Anlage neu einstellen bzw. außer Betrieb nehmen lassen. Nur so wird sichergestellt, dass die Wasserhärte in Ihrem Haushalt nicht unter 8,4 °dH sinkt und das Wasser nicht korrosiv auf die Hausinstallationen wirken kann.

Wird die Anlage komplett außer Betrieb genommen, ist eine Trennung vom Netz unbedingt notwendig, da es ansonsten zu einer Verkeimung des Wassers in der Hausinstallation kommen kann.

Bitte beachten Sie auch, dass jede Hausenthärtungsanlage regelmäßig sach- und fachgerecht gewartet werden muss. Andernfalls kann es zu erhöhten Keimzahlen in ihrer Hausinstallation kommen!
 

Waschmaschinen und Geschirrspüler

Auch beim Betrieb von Waschmaschinen und Geschirrspülern reicht in Zukunft eine geringere Dosierung des Waschmittels; auf Kalkschutzmittel können Sie ganz verzichten. Damit wird durch die Errichtung der Naturfilteranlage auch unsere Umwelt geschont.


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die kostenlose EVN Wasser Hotline
T 0800 800 100
info@evnwasser.at

Downloads
EVN Wasser Folder
PDF-Datei, 3,2 MB