Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz für alle periodische Medien der EVN AG

Aktionärsstruktur der EVN AG

Zu den Eigentümerinnen und Eigentümern der Aktien, die sich im Streubesitz befinden, sind uns keine näheren Daten bekannt. Außerdem werden hier wegen des Datenschutzes nur Gesellschafterinnen und Gesellschafter offengelegt, die direkt oder indirekt zumindest 5 % an der EVN AG halten.

Die Anfrage gemäß § 25 Abs. 2 letzter Satz Mediengesetz richten wir einmal jährlich an unsere Gesellschafterinnen und Gesellschafter. Wir aktualisieren die Angaben, sobald uns Änderungen bekannt gegeben werden.

Vorstand: Vorstandsdirektor Mag. Stefan Szyszkowitz, MBA (Sprecher des Vorstands), Vorstandsdirektor Dipl.-Ing. Franz Mittermayer (Vorstandsmitglied)

Aufsichtsrat: Mag. Bettina Glatz-Kremsner (Präsidentin), Dr. Norbert Griesmayr (1. Vizepräsident), Mag. Willi Stiowicek (2. Vizepräsident), Mag. Philipp Gruber, Kommerzialrat Dieter Lutz, Dr. Reinhard Meißl, Mag. Susanne Scharnhorst, Dipl.-Ing. Angela Stransky, Dipl.-Ing. Dr. Friedrich Zibuschka, Dr. Johannes Zügel

Arbeitnehmervertretung im Aufsichtsrat: Ing. Paul Hofer, Uwe Mitter, Dipl.-Ing. Irene Pugl, Friedrich Bußlehner, Mag. Dr. Monika Fraißl


Grundlegende Richtung

  1. von www.evn.atwww.evnwasser.atwww.evn-naturkraft.atwww.evn-waermekraftwerke.at, www.facebook.com/EVN, www.di-und-mi.at, EVN Journal und allen EVN Newslettern: Die genannten EVN Medien dienen in erster Linie zur Information über die Leistungen der EVN im Interesse der EVN AG und ihrer Tochtergesellschaften. Die genannten Medien sind frei von Einflüssen von Parteien, Interessengruppen oder religiösen Organisationen.
  2. des EVN intern: Das EVN Intern richtet sich an Angestellte der EVN AG und ihrer Tochtergesellschaften und deren Angehörige. Es dient der Information über sämtliche Aktivitäten des Konzerns sowie seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. EVN Intern vertritt ausschließlich die Interessen der EVN AG und deren Tochtergesellschaften und ist frei von Einflüssen von Parteien, Interessengruppen oder religiösen Organisationen.

Diese Information gilt ab dem 1.10.2019.

 

Aktionärsstruktur

Auf Basis der verfassungsrechtlichen Vorschriften ist das Land Niederösterreich, das seine Anteile über die NÖ Landes-Beteiligungsholding GmbH1) St. Pölten hält, mit  51% Mehrheitseigentümer der EVN AG.

Zweitgrößter Aktionär der EVN AG ist die Wiener Stadtwerke GmbH, Wien, die Aktien im Ausmaß von 28,4 % des Grundkapitals hält. Die Wiener Stadtwerke GmbH steht zu 100 % im Eigentum der Stadt Wien. Wir werden weitere nach § 25 MedienG erforderliche Informationen anfragen und sie hier veröffentlichen, nachdem wir sie erhalten haben werden.

Informationen über den Anteil der EVN AG an eigenen Aktien und den Aktien im Streubesitz finden Sie hier.

Die Basisinformationen zu den an der Wiener Börse gehandelten EVN Aktien finden Sie hier.

Der Anteil der eigenen Aktien ändert sich häufig geringfügig. Die EVN AG kann für die von ihr gehaltenen eigenen Aktien kein Stimmrecht ausüben. Im Übrigen entsprechen die Stimmrechte der Aktionäre der Anzahl der von ihnen gehaltenen Aktien.

 

1) Offenlegung lt. Mediengesetz: Die NÖ Holding GmbH hält 100 % der Anteile an der NÖ Landes-Beteiligungsholding GmbH. Das Land Niederösterreich ist alleiniger Gesellschafter der NÖ Holding GmbH.