Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz für alle periodische Medien der EVN AG

Aktionärsstruktur der EVN AG

Zu den Eigentümerinnen und Eigentümern der Aktien, die sich im Streubesitz befinden, sind uns keine näheren Daten bekannt. Außerdem werden hier wegen des Datenschutzes nur Gesellschafterinnen und Gesellschafter offengelegt, die direkt oder indirekt zumindest 5 % an der EVN AG halten.

Die Anfrage gemäß § 25 Abs. 2 letzter Satz Mediengesetz richten wir einmal jährlich an unsere Gesellschafterinnen und Gesellschafter. Wir aktualisieren die Angaben, sobald uns Änderungen bekannt gegeben werden.

Aufsichtsrat: Dr. Burkhard Hofer (Präsident), Dipl.-Ing. Stefan Schenker (Vizepräsident), Mag. Willi Stiowicek (Vizepräsident), Dr. Norbert Griesmayr, Dkfm. Thomas Kusterer (Vorstandsdirektor), Direktor Dieter Lutz, Dr. Reinhard Meissl, Bernhard Müller, BA, MPA, Dipl.-Ing. Angela Stransky, Dkfm. Edwin Rambossek
Arbeitnehmervertretung im Aufsichtsrat: Franz Hemm, Manfred Weinrichter, Ing. Paul Hofer, Mag. Dr. Monika Fraißl, Ing. Otto Mayer

Grundlegende Richtung

  1. von www.evn.atwww.evnwasser.atwww.evn-naturkraft.atwww.evn-abfallverwertung.atwww.evn-umwelt.atwww.facebook.com/EVN, EVN Journal und allen EVN Newslettern: Die genannten EVN Medien dienen in erster Linie zur Information über die Leistungen der EVN im Interesse der EVN AG und ihrer Tochtergesellschaften. Die genannten Medien sind frei von Einflüssen von Parteien, Interessengruppen oder religiösen Organisationen.
  2. des EVN intern: Das EVN Intern richtet sich an Angestellte der EVN AG und ihrer Tochtergesellschaften und deren Angehörige. Es dient der Information über sämtliche Aktivitäten des Konzerns sowie seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. EVN Intern vertritt ausschließlich die Interessen der EVN AG und derer Tochtergesellschaften und ist frei von Einflüssen von Parteien, Interessengruppen oder religiösen Organisationen.

Diese Information gilt ab dem 1.7.2012.

 

Aktionärsstruktur


















Auf Basis der verfassungsrechtlichen Vorschriften ist das Land Niederösterreich, das seine Anteile über die NÖ Landes-Beteiligungsholding GmbH1) St. Pölten hält, mit  51% Mehrheitseigentümer der EVN AG.

Vom EnBW Trust e.V., Karlsruhe, Deutschland, werden 32,5 % der Aktien und somit der Stimmrechte gehalten. Der Vorstand des EnBW Trust e.V. besteht aus den Herren Martin Meier, Claus Perl, Martin Düker, Eberhard Haug und Olaf Hirth. Der Vereinszweck wird in § 2 der Satzung wie folgt bestimmt:
„(1) Zweck des Vereins ist, betriebliche Altersversorgungsansprüche der gegenwärtigen, ehemaligen und künftigen Mitarbeiter der Trägerunternehmen, zu denen auch die Mitglieder der geschäftsführenden Gesellschaftsorgane zählen (diese Personen zusammen nachfolgend „die Versorgungsberechtigten“; die entsprechenden Verpflichtungen diesen gegenüber nachfolgend „die Versorgungsverpflichtungen“) gegen die Trägerunternehmen zu sichern und im Sicherungsfall zu erfüllen. Trägerunternehmen sind die EnBW Energie Baden-Württemberg AG mit Sitz in Karlsruhe und deren eventueller Gesamtrechtsnachfolger (nachfolgend „EnBW AG“) sowie solche Unternehmen, die als Tochterunternehmen der EnBW AG im Sinne des § 290 des Handelsgesetzbuchs gelten oder auf die durch die EnBW AG ein beherrschender Einfluss ausgeübt werden kann, ohne dass es auf deren Rechtsform und Sitz ankommt.
(2) Zweck des Vereins ist es ferner, bei Bedarf auch bei der Sicherung und Umsetzung anderer Leistungszusagen der Trägerunternehmen gegenüber Mitarbeitern, etwa aus Zeitwertkonten- oder aus Altersteilzeitmodellen, mitzuwirken.
(3) Durch die Verwaltung von Treuhandvermögen soll bei der EnBW auch eine Qualifizierung dieses Vermögens als Planvermögen (plan assets) im Sinne der Rechnungslegung nach HGB und der in europäisches Recht übernommenen internationalen Rechnungslegungsstandards (IFRS) erreicht werden.
(4) Der Zweck des Vereins ist nicht auf einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb, insbesondere nicht auf die Vornahme von Versicherungs- und Bankgeschäften, gerichtet. Der Verein wird unentgeltlich tätig und verfolgt ausschließlich einen nichtwirtschaftlichen Zweck. …
(5) Der Verein hat ausschließlich im Interesse der Versorgungsberechtigten und deren Versorgung zu handeln und seine Mittel ausschließlich in diesem Interesse zu verwenden.
(6) Der Verein darf mit der Anlage des Vermögens auch Dritte, insbesondere Banken, Finanzleistungsinstitute und Kapitalverwaltungsgesellschaften, beauftragen.“
Der EnBW Trust e.V. hält die Aktien treuhänderisch für die EnBW Energie Baden-Württemberg AG. Details über die Eigentümerstruktur der EnBW Energie Baden-Württemberg AG finden Sie hier. (Stand aller vorstehenden Informationen 19.11.2014)

Der Anteil an eigenen Aktien beträgt 1,1 % vom Grundkapital.

Die übrigen Aktien in einem Ausmaß von 15,4 % entfallen auf den Streubesitz (inkl. Mitarbeiteraktien). 

Die Basisinformationen zu den an der Wiener Börse gehandelten EVN Aktien finden Sie hier.

Der Anteil der eigenen Aktien ändert sich häufig geringfügig. Die EVN AG kann für die von ihr gehaltenen eigenen Aktien kein Stimmrecht ausüben. Im Übrigen entsprechen die Stimmrechte der Aktionäre der Anzahl der von ihnen gehaltenen Aktien.

 

1) Offenlegung lt. Mediengesetz: Die NÖ Holding GmbH hält 100 % der Anteile an der NÖ Landes-Beteiligungsholding GmbH. Das Land Niederösterreich ist alleiniger Gesellschafter der NÖ Holding GmbH.