E-Mobilität in der EVN

E-Mobilität in der EVN

Durch den Aufbau einer Grundversorgung an öffentlichen Strom-Tankstellen unterstützt die EVN den Umstieg auf emissionsfreie Mobilität im Individualverkehr.

Nachhaltig mobil ohne Treibhausgase

Geht es nach der UN-Klimakonferenz 2015 in Paris, soll der Individualverkehr ab 2050 keinerlei Treibhausgase mehr verursachen. Wesentliche Voraussetzungen dafür sind
  • der komplette Ausstieg aus der Nutzung fossiler Kraftstoffe innerhalb der nächsten 35 Jahre
  • der Umstieg auf batterieelektrische oder wasserstoffbetriebene Fahrzeuge.
 
Um das ambitionierte Ziel der Pariser Klimakonferenz zu erreichen, muss der Umstieg auf Autos mit alternativer Antriebstechnik so komfortabel wie möglich gestaltet werden. Die EVN arbeitet deshalb bereits intensiv am Aufbau einer Grundversorgung mit öffentlichen Strom-Tankstellen. Das soll gewährleisten, dass Elektroautos in ganz Niederösterreich ohne Probleme unterwegs sein und aufgeladen werden können.
 
Ergänzend dazu setzt die EVN laufend Maßnahmen, die den Umstieg auf E-Autos unterstützen. Dazu zählen unter anderem:
  • die Weiterentwicklung der Ladeinfrastruktur
  • das Erarbeiten und Etablieren eines offenen Verrechnungs- und Bezahlsystems
  • Kooperationen mit anderen Strom-Tankstellenbetreibern, um ein funktionierendes überregionales Angebot an Tankmöglichkeiten anbieten zu können
  • die Zusammenarbeit mit Versorgungsnetzbetreibern, um das Stromnetz auf künftige Anforderungen vorzubereiten
  • die Vorbereitung bzw. Aufrüstung der Infrastruktur für die künftigen Anforderungen von Kunden und E-Fahrzeugen
  • verstärktes Engagement zur Bewusstseinsbildung
 
 

Bürgerbeteiligungsmodell E-Tankstelle Südstadt

Als Pilotprojekt für weitere nachhaltige Strom-Tankstellen wurde eine E-Tankstelle mit besonderer Ausstattung entwickelt, die demnächst in der Südstadt im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsmodells errichtet wird:
  • Die E-Tankstelle liegt unter einem 20 kWp Photovoltaik-Carport; die entsprechende AC / DC Ladeinfrastruktur wird vorbereitet.
  • Dazu wird eine besonders robuste und witterungsfeste Ladestation konzipiert, hergestellt und in das Ladestellen-Management integriert.
  • Unterschiedliche aktuelle Stecker-Normen werden installiert, damit alle Arten von E-Fahrzeugen je nach Bedarf über Normal- & Schnellladung betankt werden können.
 
Die neue EVN Strom-Tankstelle soll den Bürgerinnen und Bürgern der Region das Benützen von E-Fahrzeugen weiter erleichtern. 
Weitere Infos
Hier erfahren Sie mehr zu Elektromobilität: