Name: Christina Seiser
Alter: 18
Ausbildung: Publizistik und Kommunikationswissenschaften
Abteilung: Information und Kommunikation


Kommunikation = Sprache, Verständigung, zwischenmenschlicher Austausch, Mitteilungen, Handlungen zwischen zwei Menschen…


Sollte mir als frische Publizistik und Kommunikationswissenschafts-Studentin nicht mehr zu diesem Thema einfallen? In der Konzernfunktion „Information und Kommunikation“ hatte ich die Chance, diese Wissenslücke zu füllen und Erfahrungen zu sammeln. Mein Betreuer zeigte mir eine neue Welt: Ich durfte an Seminaren und Besprechungen teilnehmen, eine Redaktion sowie das Atomkraftwerk Zwentendorf besuchen und bei einer Jurysitzung dabei sein. Ich bekam sogar die Möglichkeit, mich als Journalist zu versuchen und täglich habe ich mich mit dem Intranet beschäftigt. Ich erstellte, bearbeitete und kontrollierte alte sowie neue Einträge, durfte kreativ sein, musste aber auch meine Genauigkeit unter Beweis stellen.

Am Ende meines Praktikums kann ich sagen, die Arbeit hier hat mir einiges gelernt: Kommunikation ist komplex und muss sich an Situationen anpassen. In manchen Fällen reicht ein Bild, um seine Gedanken mitzuteilen, in anderen reichen keine 1000 Worte. Selbst wenn man etwas perfekt machen möchte, ist es oftmals besser, seinem ersten Instinkt zu folgen. Vor allem habe ich aber gelernt, dass Kommunikation, Informationen verbreiten, Medien betreuen und Texte schreiben in meinem zukünftigen Beruf ein Muss sind und ich bin sehr dankbar, dass ich meine ersten Erfahrungen in der EVN machen konnte. 




Name: Georg Hubauer
Alter: 22 Jahre
Ausbildung: Kulturtechnik und Wasserwirtschaft
Praktikum im Bereich: EVN Wasser

Im Rahmen meines Bachelorstudiums Kulturtechnik und Wasserwirtschaft absolvierte ich im September ein einmonatiges Praktikum bei der EVN Wasser. Es wurde mir ermöglicht mein zum Teil schon erlangtes theoretisches Wissen auch ins Praktische umzusetzen.


Ich hatte ein sehr abwechslungsreiches  Aufgabengebiet und konnte sowohl alleine als auch zusammen im Team mit anderen Arbeitskolleg*innen und Praktikant*innen arbeiten.

Das Erstellen sowie Plotten von Plänen war eine meiner vielen Aufgaben im Büro. Sehr gut fand ich außerdem, dass mir meine Kolleg*innen vertraut haben und ich selbstständig Probleme lösen durfte, was nicht selbstverständlich ist. In Erinnerung bleiben mir auch die Teilnahme an einer Baubesprechung und die Außendienste mit Kolleg/innen auf die verschiedensten Baustellen der EVN Wasser, wie zum Beispiel in Wienerherberg. Dort konnte man sehr gut beobachten, wie Bauvorhaben umgesetzt werden, zu welchen Problemen es kommen kann und wie diese so schnell und gut wie möglich gelöst werden. 

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir das Praktikum bei der EVN sehr gut gefallen hat, ich viel Neues lernen konnte und einen guten Einblick in das Unternehmen bekommen konnte.




Name: Nina Buchsbaum
Alter: 21
Ausbildung: Transkulturelle Kommunikation und Wirtschafts- und Sozialwissenschaften 
Praktikum im Bereich: Personalwesen - EVN Akademie 

Für mich ist es besonders wichtig schon während des Studiums in die Arbeitswelt zu schnuppern und Berufserfahrungen zu machen. Dieses Jahr hatte ich die einzigartige Gelegenheit ein Praktikum in der EVN-Akademie zu absolvieren und dort, wenn auch nur für kurze Zeit, Mitglied eines sehr herzlichen Teams zu sein. Meine Aufgaben waren sehr vielfältig und da mir großes Vertrauen entgegengebracht wurde, konnte ich stets selbständig arbeiten, wobei ich bei meinen Kolleg*innen immer ein offenes Ohr für Fragen hatte. Neben den Meetings und Terminen zu denen ich eingeladen wurde, war mein persönliches Highlight das EVN-Mitarbeiterevent, bei dem ich im Messebereich mithelfen durfte. Es war sehr faszinierend die verschiedene Facetten des großen Konzerns kennenzulernen und auch selbst die Möglichkeit zu haben sich an neuen Projekten zu beteiligen. Kurz gesagt war das Praktikum bei der EVN eine lehrreiche und interessante Erfahrung, die ich nicht missen möchte, da sie auch für meinen zukünftigen Lebensweg sehr wichtig war.