Wertsicherung

Wir wollen eine möglichst stabile und planbare Preisentwicklung garantieren, die dennoch unseren Beschaffungskosten gut entspricht.

Was ist eine „Wertsicherung“? Und was wird dabei gesichert?


Die Wertsicherung ist ein Bestandteil unseres Wärmevertrags, mit dem wir vertraglich festgelegt haben, nach welchen Kriterien Ihre Preise (Wärmeverbrauch, Warmwasser, Grund- und Messpreis) an allgegenwärtige Preis- bzw. Kostenentwicklungen angepasst werden.
 
Sie kennen das von der Miete:
Bei einem Mietrechtsverhältnis gehen Sie eine langfristige Bindung ein. Deshalb wird vertraglich vereinbart, wie die Miete an allgemeine Preisentwicklungen angepasst wird. Diese Anpassung ist eine Abgeltung der Inflation und wird normalerweise über den „Verbraucherpreisindex (VPI)“ abgewickelt. Ihre Miete wird dabei „über den VPI indiziert“ – so der Fachbegriff. Ein Index ist – vereinfach gesagt – eine Tabelle, in der für jedes beliebige Jahr und jeden beliebigen Zeitraum die Preisentwicklungen mithilfe veröffentlichter Werte dargestellt werden. Nähere Informationen zum VPI finden Sie hier.
 
Real steigen die Kosten bei einer reinen VPI-Indizierung nicht; Ihre Kaufkraft bleibt erhalten. Diese Vereinbarung soll garantieren, dass der „Wert“ Ihrer Miete trotz Inflation gleich bleibt. 



Wie entsteht die Wertsicherung beim Wärmepreis?



Die Wertsicherung des Wärmepreises basiert auf Preisentwicklungen in Bereichen, die für unseren Produktionsprozess wichtig sind – und damit für die Kosten, die bei uns entstehen. Dazu zählen etwa die Preise für Holz, Gas, Strom und Löhne. Für alle diese Bereiche gibt es die verschiedensten Indizes, die die Preisentwicklung abbilden.
 
Für die mit Ihnen vereinbarte Wertsicherung haben wir diese unterschiedlichen Indizes zu einer sogenannten „Wertsicherung“ zusammengefügt. Unser Ziel ist dabei, eine möglichst stabile und planbare Preisentwicklung für Sie als unsere Kundinnen und Kunden abzubilden, die trotzdem unseren Beschaffungskosten gut entspricht. 


Beispiel Grundpreis:


Index Zeitraum Ausgangswert (Zeitraum) Aktueller Wert Gewichtung Faktor Änderung in Prozent 
VPI 2015
Kalenderjahr 106,7
(KJ 2019) 
108,2
(KJ 2020) 
100% 1,01406 1,4%

 

Beispiel Verbrauchspreis:


Index Zeitraum Ausgangswert (Zeitraum) Aktueller Wert Gewichtung Faktor Gewichteter Faktor Änderung in Prozent 
VPI 2015Kalenderjahres-durchschnitt 106,7
(KJ 2019) 
108,2
(KJ 2020) 
36% 1,01406 0,36506 


-0,6% 
EHI3Kalenderjahres-durchschnitt 1,495
(KJ 2019) 
1,409
(KJ 2020) 
35% 0,94247 0,32987 
THE/NCG4Durchschnitt
 12Monate 
16,25 EUR/MWh
(Jun19-Mai20) 
15,55 EUR/MWh
(KJ 2017) 
20% 0,95692 0,19138 
GHPI
SMÖ 
Dreimonatsmittelwert 79,9
(Feb-Apr20) 
95,3
(Feb-Apr21) 
9% 1,19274 0,10735 


Unsere aktuellen Indexwerte



Wärme aus Biomasse Tarifkunden für Gruppe mit Vertragspreis ab 1.7.2020 

IndexVPI 2015GHPI SMÖEHITHE / NCGHEL
01.07.2020106,779,91,49516,2593,6
01.07.2021108,295,31,40915,5594,7
01.01.2022108,2112,41,40928,20111,5


Wärme aus Gas Tarifkunden für Gruppe mit Vertragspreis ab 1.1.2015 

IndexVPI 2000COICOP 4.5THE / NCG
01.01.2019138,0125,819,42
01.01.2020140,8129,120,08
01.01.2021142,9132,514,77
01.01.2022145,0132,221,58


Fernwärme Mödling / Baden mit Vertragspreisen ab 1.9.2018 

IndexVPI 2015GHPI SMÖEHITHE / NCG
01.03.2019105,1120,41,51920,67
01.09.2019105,1109,41,51921,78
01.09.2020106,780,11,49516,25
01.03.2021108,276,51,40913,83
01.09.2021108,295,81,40915,55
01.03.2022111,2114,31,40128,20



Verbraucherpreisindex 2015: Basis 2015, Jahresdurchschnitt (www.statistik.at)
² Großhandelspreisindex 2015 „Sonstige Mineralölerzeugnisse“: Basis 2015, Gruppe 46.71.13, 3-Monatsmittel von Februar bis April (www.statistik.at)
3 Energieholzindex: Jahresdurchschnitt (www.lko.at)
4 THE Natural Gas Year Future ab 10.2021, davor NCG Natural Gas Year Future in EUR / MWh: Durchschnitt aller Abrechnungspreise für die nächstfolgende Lieferperiode über die Handelstage von 12 Monaten (www.powernext.com) entsprechend Preisformel
5 Heizöl extra leicht: Energie-VPI 2015 (Basis 2015 = 100), Gruppe 227 „Heizöl extra leicht / Großabnahme“, Dreimonatsschnitt (entsprechend Preisformel) (www.statistik.at)
6 Verbraucherpreisindex 2000: Basis 2000, Jahresdurchschnitt (www.statistik.at)
7 COICOP 4.5 Strom, Gas u. a. Brennstoffe: Basis 2005, Jahresdurchschnitt (www.statistik.at)
8 THE Natural Gas Year Future ab 10.2021, davor NCG Natural Gas Year Future in EUR / MWh: Durchschnitt aller Abrechnungspreise für die aktuelle Lieferperiode über die Handelstage von 12 Monaten (www.powernext.com) entsprechend Preisformel 


Je nach Wärmeliefervertrag oder Wärmelieferübereinkommen werden die Preise für die gelieferten Wärmemengen automatisch, entsprechend den geänderten Indizes, wertgesichert.