Fernwärme-Förderungen

Ob Sie Ihr Haus fit für die Zukunft machen oder ein neues Traumhaus bauen möchten – die EVN und die Niederösterreichische Landesregierung unterstützen Sie dabei: Mit sicherer, sauberer und leistbarer Wärme für Generationen und der Fernwärmeförderung bei Eigenheimbau oder -sanierung.

Welche Fernwärme-Förderungen gibt es?


Seit 2013 fördert das Land Niederösterreich Ihre Fernwärmeanbindung bei Eigenheimbau und Eigenheimsanierung. Die Höhe der Förderung richtet sich dabei nach dem Punktesystem für nachhaltige Bauweise und barrierefreies Wohnen. Der Einsatz von erneuerbaren Ressourcen und klimarelevanten Heizsystemen wie Fernwärme wird besonders gefördert.


Details zu in Ihrer Region verfügbarer Fernwärme erfahren Sie unter 0800 800 100 oder info@evn.at.



Details und Berechnung


Im Jahr 2015 richtete sich die Höhe der Förderung nach der Gesamtpunkteanzahl. In der Sanierung ist jeder Punkt 1% der max. Förderhöhe. Beim Eigenheimbau fördert Sie das Land mit bis zu 300 Euro pro Punkt:

·         Biogene Fernwärme: 20 Punkte
·         Fernwärme aus KWK bzw. Abwärme:
         20 Punkte

Alle Details und Informationen finden Sie auf der Seite der NÖ Landesregierung.



1.500,- Euro für Umstieg von Öl auf Fernwärme


Wer darüber nachdenkt, endlich seine alte Ölheizung loszuwerden, hat jetzt einen besonders attraktiven Anreiz: Bis Jahresende fördert die EVN Wärme den Umstieg auf nachhaltige EVN Fernwärme mit einem 1.500,- Euro-Rabatt auf die Anschlusskosten je Gebäude. Besonders interessant ist dieses Angebot natürlich für Haushalte, die ein EVN Fernwärmenetz schon vor ihrer Türe liegen haben.

 

Auch das Land Niederösterreich unterstützt seit Anfang Mai 2019 den Umstieg auf alternative Heizsysteme mit 3.000,- Euro. Mehr Informationen zur Initiative des Landes NÖ finden Sie hier.